Jump to content

Odinson

Members
  • Gesamte Inhalte

    505
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Following 0 members

Odinson does not follow anyone.

Über Odinson

  • Rang
    core_member_rank_6

Letzte Besucher des Profils

1.401 Profilaufrufe

Mood

  • Currently Feeling
  1. Da passt man die Serie an und vergisst das man kein Heimrecht mehr hat .......
  2. Der Vollständigkeit halber: Merkmal für mindestens Große Strafe plus Spieldauerdisziplinarstrafe Die Strafuntergrenze von Großer Strafe (5‘) plus automatischer Spieldauerdisziplinarstrafe setzte bisher zwei „Entweder-oder-Merkmale“ voraus: Der Gegenspieler erlitt eine Verletzung oder Der Gegenspieler wurde rücksichtslos gefährdet Ab der Saison 2018/19 ist die rücksichtslose Gefährdung das alleinige Merkmal. https://www.del.org/news/die-neuen-regeln-fuer-die-saison-2018-19/9129
  3. Und was ist daran falsch? Bin mit Boos seinen Entscheidungen auch seltens einverstanden, aber glaubst du es wird irgendwas wirklich besser, wenn es nun zwei unabhängige Organe in der DEL gibt die Sperren über Fouls aussprechen können. Da ist doch mehr Stress und Verwirrung vorprogrammiert. Die Arbeit vom Disziplinarausschuss muss besser, einheitlicher (Verhältnis zwischen den Strafmaßen muss da sein)und transparenter werden.
  4. So hab ich das Verstanden: Der Serienmanager arbeitet im Auftrag der Ligagesellschaft. Er betreut die Serie,ist bei allen Spielen anwesend und steht im Kontakt mit beiden Vereinen. Wenn dieser entscheidet, dass ist etwas was der Boos und seinen Nasen sich anschauen sollten, dann reicht er das ein. Was er also selbständig sofort machen kann oder nach Gesprächen mit dem benachteiligten Klub (denke nicht das jemand seinen eigenen Spieler anzeigen möchte). Die Bewertung und Bestrafung von Fouls ist weiterhin beim Disziplinarausschuss. Der reicht also genauso ein wie bisher die Klubs das selber machen mussten. Auf die Entscheidungen des Ausschusses hat das keine verändernde Wirkung, die machen weiter das was sie für richtig halten. Das Neue ist bei weitem nicht perfekt,aber ein gute Verbesserung zudem was wir hier letztes Jahr hatten. Wo die Vereine noch selber einreichen mussten und wenn der Boss etc. nicht dem Antrag stattgegeben haben, man keinen neues Verfahren in der Serie beantragen konnte. War lange Diskussion letztes Jahr bei der München Mannheim Serie, wo München einen Check gegen M.Wolf(?) eingereicht hat und "verloren" hat. Das sollte sich dadurch verbessern. Des Weiteren hört dieses das ein Verein petzen gehen muss auf.
  5. Nope, die zitieren nur den Bild Artikel
  6. Ohne einen genauen aktuellen Stand zu haben, denke von Potter, Pinner, Sulzer und Ma Müller schafft es vielleicht Potter nochmal zurück. Denke die anderen 3 sehen diese Saison kein Eis mehr. Bei Pinner liest man immer wieder das sein Knie anschwillt wenn er es belastet.
  7. Ja ist so, da er mit einer 5er bestraft wurde. Der Ausschuss spricht ihn danach ja nicht frei sondern sieht von einer weiteren Bestrafung ab. Damit bleibt die Strafe bestehen und er ist vorbestraft.
  8. https://www.haimspiel.de/kommt-mike-stewart-die-bisherigen-kandidaten-der-presse/?fbclid=IwAR3IJz9nynKdtSXLRt3yDwmYKBhXKo218TuhD73-XJilUPyQh7Xn8hjli7o Die Information des Engagements in Köln soll aus Berliner Kreisen durchgesickert sein, nachdem die Eisbären das Rennen um Stewart verloren hatten. So ist auch ein Berliner Autor am Artikel beteiligt. Berlin soll sich sich, wie Köln, um den Kanadier bemüht, aber eine Absage erhalten haben.
  9. Express wirft nach Krupp noch Sturm hinterher Und: Mahon sagt dazu, dass er definitiv nur bis zum Saisonende verpflichtet wurde, selbst wenn er Meister wird. Lacroix sei eigentlich in einem Sabbatjahr, geht dann nach der Saison zurück nach Kanada
  10. Odinson

    AL-Verteidiger

    Die Aussage war doch, dass sie einen jungen Verteidiger hohlen wollten mit Aussicht auf Weiterbeschäftigung im nächsten Jahr. Dann ne Woche Später die Aussage revidieren mussten, da der Markt es nicht her gibt. War glaub ich im ksta.
  11. Macht hier auch die Runde. ... Laut Express (gut jetzt nicht unbedingt die beste Quelle) Lacroix wirklich auch nur als Feruerwehrmann gedacht Ab der Saison 2019/20 soll dann ein neuer Cheftrainer langfristig übernehmen. Im Hintergrund laufen dazu noch die Gespräche. Der KEC hat ein Anforderungsprofil für den neuen Trainerstab erarbeitet. https://www.express.de/sport/eishockey/koelner-haie/haie-hammer--kec-feuert-trainer-draisaitl--sein-nachfolger-steht-bereits-fest-31911174
  12. Zeitpunkt überraschend: KEC entlässt Peter Draisaitl Die Freistellung von Peter Draisaitl kommt im ersten Moment überraschend. Allerdings hieß es seit Saisonbeginn im direkten Umfeld der Kölner Haie, dass die Mannschaft keinerlei spielerische Lösungen und Taktiken vom Trainer mitbekommen hat. Zuletzt wurden auch fehlende Videoanalysen regelmäßig kritisiert. Falsche oder fehlende Entscheidungen an der Bande haben zudem für Unmut gesorgt. Doppelte Unterzahl mit zwei Stürmern auf dem Eis oder fehlende Ansagen der Reihenwechsel beim DEL WINTERGAME 2019 in der Verlängerung zeichneten kein gutes Bild des heute entlassenen Haie-Trainers. https://www.haimspiel.de/peter-draisaitl-entlassen-dan-lacroix-uebernimmt-bis-saisonende/
  13. klar, aber so kann man sich in keiner PO Serie durchsetzen. Du kannst hier und da mal ein Spiel klauen aber keine Serie. Und da in Köln ja alles kurzfristig und sofort klappen muss, statt mal langsam mit nem Konzept sich was aufzubauen, war das mal wieder der klassische Schritt.
  14. geht, von den Punkten her kann man nicht meckern, aber was spielerisch geboten wurde war schon sehr oft schwere Kost. Oft stand man am Ende vom Spiel da und wusste selber nicht so ganz wie man das gewinnen konnte. Vom Gefühl her stand der Entschluss schon vor dem Wintergame und man wollte aber die schlechte Presse vorher verhindern.
×
×
  • Neu erstellen...