Jump to content

Pietaon

Members
  • Content Count

    298
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

Pietaon last won the day on March 13

Pietaon had the most liked content!

Following 0 members

Pietaon does not follow anyone.

About Pietaon

  • Rank
    Face Breaker
  • Birthday 12/14/1990

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Mood

  • Eisbären Berlin
  • Currently Feeling Eisbären Berlin
  1. Zumal es sich der Slowake nicht nehmen ließ, sich mehrfach über den am Boden liegenden Seider zu beugen und ihn als „fucking pussy“ zu beschimpfen! Ab diesem Zeitpunkt hab ich endgültig jegliche Sympathie für diese Truppe verloren. Ich hoffe auch inständig, dass Seider schnell wieder zurückkommt und die Verletzung nicht so schwerwiegend ist, wie es leider den Anschein gemacht hat.
  2. Und was fandest du nicht gut an Fleming? Mich würde wirklich sehr interessieren, wie man die Arbeit eines Assistentstrainers objektiv bewerten will, ohne das je offiziell sein genauer Aufgabenbereich definiert wurde.
  3. @Steeler 1989 Ergibt mehr Sinn, wird wahrscheinlich auch so gemeint gewesen sein
  4. Das ist wohl wahr, weshalb sollte man diesen Plan dann also nicht im nächsten Jahr nochmals verfolgen?
  5. Ich denke, dass man den Worten aus der letzten Saison vielleicht endlich mal Taten folgen lassen will und Cüpper/ Franzreb nicht wieder eine ganz klare Nr. 1 wie Poulin vor die Nase setzen will. Man wollte in der letzten Saison bereits mit den beiden in die Saison gehen, hat den Plan durch Poulin aber ziemlich schnell wieder über den Haufen geworfen. Aus diesem Grund würde ich eine Verpflichtung von Dahm eher positiv gegenüberstehen, da er eben nicht die ganz klare Nr. 1 sein wird und man zumindest Cüpper auch eine ehrliche Chance auf mehrere Einsätze geben kann. Da braucht es für meinen Geschmack auch keine Nachverpflichtung, denn wenn es mit Dahm überhaupt nicht funktionieren sollte, dann hat man mit Cüpper immernoch eine gute 1b und auch noch einen talentierten Franzreb in der Hinterhand.
  6. Was weniger irritiert ist die Tatsache, dass eben diese Vereine das nötige Kleingeld haben um mögliche Ausstiegsklauseln durch ein paar Euro mehr zu ersetzen. Ich bin auch alles andere als ein Fan von Richer, aber mit Pföderl und Mackiernan sind jetzt auch keine No-names bereits öffentlich bekanntgegeben.
  7. Was soll da auch gesagt werden? Es ist sehr wahrscheinlich und keine Seltenheit, dass einige Neuzugänge bereits unterschrieben haben, diese aber erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden. Vor allem spielen dabei mögliche Ausstiegsklauseln für andere Ligen bis zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Rolle. Nichts wäre unprofessioneller und lächerlicher als jetzt einen Spieler als Neuzugang zu präsentieren, der aber z.B. am 25.07. von seiner Ausstiegsklausel gebraucht macht und dann doch nicht kommt. Es ist gerade einmal Mai und die Frenzy der NHL und AHL stehen auch noch an. Also einfach ruhig durch die Hose atmen und abwarten was passiert, danach kann immernoch gemeckert werden. Ps. Nach den Anspielungen von Richer wird sicherlich noch der ein oder andere Vertrag aufgelöst oder zumindest stark infrage gestellt. Meine Vermutungen wären Buschi, Rankel, Braun und/ oder Buchwieser.
  8. Lies dir den Satz mit dem kleinen Satzbaufehler nochmal durch und du wirst den Spaß verstehen
  9. Für ihn persönlich der beste Weg um sich weiterzuentwickeln und obendrein auch mit einer guten Perspektive! Die wird man ihm hier in Berlin nicht geben können, da man hier grundsätzlich nicht weiter denkt als Schweine schei...en können. Natürlich, deswegen auch der wohl sehr langfristig angelegte Vertrag in Finnland Der Richer ist ein Genie, nur weiß das noch niemand.
  10. Ich bin grundsätzlich bei dir, aber ob wir uns um Walker bemüht oder nicht bemüht haben, können wir aus unserem kleinen Fankosmos eben nicht wissen. Vielleicht war er ja sogar einer der möglichen Trainerkandidaten bei uns? Wir werden es sicher nie erfahren Auf der anderen Seite würde ich einen Walker auch kritisch sehen. Nicht weil ich es ihm nicht zutrauen würde, sondern eher deshalb, dass er seinen großen Namen hier eigentlich nur verlieren könnte und ich nicht sehen möchte, dass er irgendwann trostlos vor die Tür gesetzt wird. Man sieht ja ganz gut am Beispiel Ustorf, wie schnell so ein Erbe dann doch ruiniert werden kann.
  11. Das kann man nicht komplett auf Aubin beziehen, sondern eher eben auf Richer. Es hat nämlich schon einen faden Beigeschmack, dass Richer seinen best Buddy aus relativ unerfolgreichen Jahren in Hamburg jetzt auch hier in Berlin einschleust. Aubin hat trotzdem seine Chance verdient, denn er kann am wenigsten für das Versagen der sportlichen Leitung.
×
×
  • Create New...