Jump to content

frb

Members
  • Content Count

    101
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

frb does not follow anyone.

About frb

  • Rank
    The Big Zamboni
  • Birthday June 25

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Mood

  • Eisbären Berlin
  • Currently Feeling Eisbären Berlin
  1. In Berlin dann wahrscheinlich auch Mark Bell. 1. Runde, 8. Position.
  2. Und selbst wenn Sturm einen Job in der DEL in Betracht ziehen würde, denke ich dass eine Anstellung innerhalb der Kings-Organisation wahrscheinlicher wäre, als dass er seinen Arbeitgeber direkt wieder wechselt.
  3. Hoffentlich zahlt Mannheim wenigstens Miete, dafür dass sie hier trainieren dürfen....
  4. Bin ich absolut bei dir. Das Foul von Sheppard war meiner Meinung nach auf der falschen Seite von grenzwertig. Auch in den Playoffs gegen Nürnberg hätte es eine Sperre gegen ihn geben müssen. Vom Niveau der Eskalation finde ich die Situation von Sheppard in Augsburg recht schwierig mit der gestrigen zu vergleichen.
  5. Zu 1. Ja. Sorry. Hab da verschiedene Reaktionen verschiedener Straubinger Fans reingepackt. Zu 2. Aus meiner Sicht gingen die Aggressionen am Ende von Straubing aus. Lassen sie da nicht ihren Frust raus, müssen sie sich auch keine Schläge gefallen lassen. Zu 3. 2 Schüsse mehr über 60 Minuten. Aber wenn man sich die Shot Zones mal ansieht, erkennt man klar, dass Berlin Straubing gut vom Tor weg gehalten hat. Großteil der Straubinger Schüsse kamen aus dem Bereich außen an der blauen Linie. Dazu noch 3 oder 4 versuchte Bauerntricks. Aber halt keine wirklich gefährlichen Schüsse.
  6. Was genau lassen sie sich denn nicht gefallen? Das Straubing 50 Minuten offensiv nicht stattfindet? Das Berlin im letzten Drittel nicht mehr voll nach vorn spielt? Ich sehe absolut nicht, wie man diese Eskalation gestern mit modernen eishockeytypischen Verhaltensweisen begründen kann. Oder wie man sich über solche Prügelknaben im Team so freuen kann.
  7. Ist das dein Ernst? Der Auslöser ist doch ganz klar der Stockschlag von Heard direkt nach dem Bully, als er einfach wie mit einer Axt auf die Beine des Gegenspielers einschlägt.
  8. Gerade der erste Punkt erklärt eigentlich, warum eine Sperre folgen muss. Man versucht Fouls mit Verletzungsfolge, gerade im Kopfbereich, zu reduzieren und sanktionieren. Dann kann man es unter keinen Umständen dulden, dass auf einen am Boden liegenden Spieler eingeschlagen wird, mit der Gefahr dass der Kopf auf das Eis aufschlägt.
  9. Außer Buchwieser hat glaub ich auch kein Berliner geschlagen. Und Buchwieser hätte die SD eigentlich auch verdient gehabt.
  10. Heard: 2 Stockschlag, 2+2+5+10+SD übertriebene Härte Acolatse: 5+SD übertriebene Härte Buchwieser: 2+2+10 übertriebene Härte Ranford: 2+2+10 übertriebene Härte
  11. Im Tweet steht doch auch, dass die geahndet wurden.
  12. Von beiden Teams. Ich denke auch, dass die Schiedsrichter mit ihrem Strafmaß nicht richtig lagen und Buchwieser eine Spieldauer verdient gehabt hätte.
  13. Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse aus Berliner Sicht. PS: Mehrere Tweets am Stück.
  14. Sorry, aber wie kann man so eine scheiß Aktion auch noch feiern? Das was dort auf dem Eis geboten wurde hatte auch mit Härte im Eishockey nichts mehr zu tun. Es wurde auf am Boden liegende Spieler eingeschlagen, die Autorität der Offiziellen aufs massivste missachtet und kein bisschen sportlich umgegangen. Keine Ahnung, was da zu einem lachenden Smilie führt.
×
×
  • Create New...