Jump to content

Eismaschine

Members
  • Content Count

    360
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

Eismaschine does not follow anyone.

About Eismaschine

  • Rank
    Kane & Abel
  • Birthday 08/05/1992

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Mood

  • Schwenningen Wild Wings
  • Currently Feeling Schwenningen Wild Wings
  1. Pfaffengut ist 96 geboren und somit kein U23-Spieler mehr, Stichtag ist der 01.01.97. (Föliberechtigt ist er meines Wissens aber noch.)
  2. Apropos: Zu einer eventuellen Rückkehr des letztjährigen Schwenninger Defensiv-Akteurs Kyle Sonnenburg, der noch vertragslos ist, will sich Jürgen Rumrich nicht äußern. "Wie gehabt – spreche an so einem Zeitpunkt nicht über Namen." (Quelle: Schwabo)
  3. Mein erster Gedanke: "Oh, der Rumrich wieder..". Wenn man darüber nachdenkt, kann mn die Aussage wirklich auf die unterschiedlichsten Weisen interpretieren. Wenn man schon längst mit Sonnenburg in Kontakt steht, und JR aug Nachfrage sagt: "Ach, es gibt auch noch andere als Sonnenburg." und der Journalist dann am Telefon das Augenzwinkern nicht sieht, wird eben ein Ausschließen daraus. Vielleicht ist der Jürgen auch einfach ein Fuchs und dementiert lieber vielsagend geheimnisvoll um nicht ein Angebot aus Frankfurt zu provozieren. Wie es auch immer war, am Ende zählt das Ergebins. Und das gefällt mir gut. Schnell reagiert, deutscher Pass und mit Sonnenburg ein Mann, den ich letzte Saison gern gehalten hätte.
  4. Wirklich eingeschätzt hat er ihn meines Erachtens nicht. Die Aussage ist, dass es "auch noch andere als Sonnenburg" gäbe. Man kann zwar interpretieren, dass die anderen besser sind (und ich muss zugeben, dass mein erster Gedanke genau in diese Richtung ging), aber allgemein sind andere einfach andere. Sagt er, dass man Sonnenburg ein Angebot gemacht hat und es klappt nicht, fliegt ihm das ggf. um die Ohren, aber dies würde "Schnauze" halten ja auch ausschließen.
  5. Ist doch völlig klar - der Zweitnick gibt dem ersten Recht
  6. Die Vorfreude wuchs in den letzten Wochen wirklich immer weiter, im Stadion konnte ich es dann kaum mehr erwarten bis es endlich losgeht. Nachdem ich neulich noch meinte, dass zu viel Euphorie und eine zu hohe Erwartungshaltung natürlich auch gefährlich sein kann, war ich dann aber auch bereit für ein Feuerwerk, ein Spektakel, ein wahres Eishockeyfest. Nach mehreren kalten Duschen konnte ich es wieder nicht erwarten.. bis das erste Drittel oder später das Spiel endlich vorbei war.. Leider hat wirklich gar nichts gepasst und sehr wenig erhofftes ist eingetreten. Die Euphorie ist doch erst einmal merklich gebremst, dem Team war es natürlich auch sichtlich unangenehm (nach dem Spiel hatte ich den Eindruck, dass sie nicht so recht wussten wie sie sich verhalten sollen. Das sich Strahlmeier etwas näher rangetraut hat und dies auch positiv aufgenommen wurde, fand ich gut) Ich hoffe, dass das heute schon etwas besser ist. Es kann ja fast nur besser werden.
  7. Habe auch wieder ein Team erstellt und mich für die Liga beworben. Ich bin gespannt.. nach letzter Saison kann es ja nur besser werden :D
  8. Welche Momemtaufnahme? Die Vorbereitungsphase hat meist doch sehr wenig Aussagekraft auf die darauf folgende Saison. Wir hatten schon Vorbereitungen ohne Niederlage und die Saison war dann dennoch nicht gut. Zumal du sicherlich von den restlichen Teams nur die Ergebnisse kennst. Ich sehe die gezeigten Leistungen und Tugenden aber auf jeden Fall auch positiv. Die Vorfreude steigt und steigt. Aber eine Garantie ist das nicht. Auch wennich überzeugt bin, dass wir besseres, oder nennen wir es eher unterhaltenderes oder passenderes Eishockey sehen werden. Aber das ist natürlich die andere Seite der Medaille. Die herrschende Euphorie ist klasse, gefühlt haben wir schon eine Hand am Pokal (arg überspitzt formuliert), aber wie lange hält diese Euphorie an, wenn es nicht läuft (weil es einfach nicht läuft oder wenn sich wichtige Spieler verletzten), zumindest bei einem Teil des Publikums. Ich klopf jetzt aber dreimal auf Holz und freue mich weiter auf die Saison.
  9. In Schwenningen steht der Kader, da wird nichts mehr passieren.
  10. Ich würde München - Garmisch und Berlin -Lausitz (bzw. Crimmitschau/Dresden) auf jeden Fall auch noch als erfolgreich ansehen. Aber auch da hat es eher was von Farmteams. Auf einzelne Saisons gesehen findet man sicher noch das ein oder andere Beispiel, z.B. Köln die letzten beiden Jahre. Auffällig ist, dass es eher die Teams sind, die zu den Top-Teams der DEL (bzw. zu den finanzkräftigen Teams) gehören. Die brauchen die Spieler selbst nicht (so oft) und können sie über längere Zeiträume oder Wochen zum Kooperationspartner schicken. Wenn Schwenningen das mal gemacht hat, waren das ja Spieler, die eigentlich nicht wirklich für die DEL in Betracht kamen (Hynes, Mund).
  11. Würde doch passen. Wenn ihn dann sein Bruder in München besucht, kann sich dessen Freundin mit dem Seidenberg treffen. So als Olympia-Buddys.
  12. Richtig. Da ich zu der Theorie die gleiche Meinung habe wie du, habe ich mal google bemüht und auf der Homepage von ISA (Hassan/Bühler) keinen Schwenninger gefunden, es hieß aber ja hier im Forum öfters, dass Strahlmeier und Sacher dort sind. Eine vollständige Spielerübersicht gibt es dort nicht, aber eben den Link zum Partner und so zu MacQueen. Alles weitere entzieht sich meiner Kenntnis und bedarf - wenn man was findet - mehr als fünf Minuten google.
  13. Im esbg-Forum wird aus Freiburger Richtung eine Kooperation zwischen Freiburg und Schwenningen ins Gespräch gebracht. Anscheinend muss dazu was in der EHN stehen, hat die jemand zur Hand? Irgendwie kann ich mir das nicht so recht vorstellen, hätte fest mit VS - RV - Lindau gerechnet. Zumal man mit Freiburg ja zuletzt nicht mehr zufrieden war (lief die Nachwuchskooperation eigentlich weiter?), aber die Vorzeichen haben sich ja mit Thompson und dem neuen Freiburger Trainer Russell (Engländer) etwas geändert. Wie zufrieden man jeweils mit der letztjährigen Koop in VS bzw. RV ist, weiß ich zudem nicht.
×
×
  • Create New...