Jump to content

der_Sepp

Members
  • Content Count

    78
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

der_Sepp does not follow anyone.

About der_Sepp

  • Rank
    Cutting the Ice
  • Birthday 01/14/1984

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Die Schwenninger Trikots sind für mich persönlich eher so mittelmaß. Ich bekomme jetzt nicht direkt Augenkrebs, allerdings finde ich sie auch kein Highlight. DIe Werbung von Werner Wohnbau finde ich völlig deplaziert. Speziell beim blauen Trikot wirkt sie aufgrund der Platzierung und des weißen Hintergrunds überpräsent. Das sieht für mich einfach daneben aus. Aufgrund unseres Hermes-Logos werden wir aber glaube ich sowieso eher nie so richtig tolle Trikots zu sehen bekommen... Aber wie die Vorredner schon festgestellt haben... Geschmack macht einsam
  2. Wenn jetzt schnell ein neuer Großsponsor - oder im Idealfall sogar mehrere - präsentiert werden könnte, kann das zudem auch einen Domino-Effekt auslösen. Ist ja oft so. Einer muss den Anfang machen, dann ziehen andere nach. Spannende Zeiten jedenfalls in Nürnberg. Ich drücke die Daumen.
  3. Alle deine Argumente sind für mich nachvollziehbar … bis auf die Sache mit der Adlervergangenheit. Die entscheidende Frage bei Spielerverpflichtungen muss aus meiner Sicht lauten: Bringt dich der Spieler sportlich weiter? Wenn er das tut, dann her damit - unabhängig davon ob und wie lang er für Mannheim, Freiburg oder sonst einen Verein gespielt hat. Ich glaube aber auch nicht an eine Verpflichtung von Kink. u.a. aus den von dir sonst genannten Gründen.
  4. Stimmt. Wenn wir aber schon ganz genau sein wollen: Eigener Aussage nach fühlt er sich als Bayer (auch wenn er ein gebürtiger Rheinländer sein mag). Die Aussage ist zwar zwölf Jahre alt, aber ich unterstelle jetzt einfach, dass sich das nicht geändert hat. https://www.hockeyweb.de/del/marcus-kink-ich-muss-immer-gas-geben-17499 "Frage: Du bist in Düsseldorf geboren, aber in Garmisch aufgewachsen oder? Antwort: Richtig, deswegen fühle ich mich auch als Bayer."
  5. Das gab es vielleicht noch nie, aber generell ist es doch so, dass "haben wir noch nie so gemacht" und "haben wir immer schon so gemacht" noch nie gute Unternehmensgrundsätze waren. ;) Es sind sich aber glaube ich alle einig, dass es in einigen Bereichen - zu denen sicherlich auch die Öffentlichkeitsarbeit / die Außendarstellung gehört - auch weiterhin Optimierungspotential gibt. Mir persönlich ist es aber lieber wenn im Hintergrund seriös gearbeitet wird und nicht zu jedem noch so kleinen Thema eine Wasserstandsmeldung nach außen dringt. Ich empfinde eine Facebook-Seite oder wahlweise auch einen Instagram-Kanal, der nicht täglich einen Beitrag veröffentlicht oder eine Story teilt als eine angenehme Abwechslung. Und wenn ein Eishockeyverein in der Sommerpause in den sozialen Medien nicht so wahnsinnig aktiv ist, dann stellt das für mich auch kein Problem dar. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
  6. Sofern das stimmen sollte klingt es nach einem ganz guten Ansatz. Intern Klartext sprechen und auch mal auf den Tisch hauen, aber nach außen zurückhaltend / ruhig. Bin gespannt wie er sich so schlägt bzw. ob sich etwas verändert (positiv oder ggfs. auch negativ).
  7. *gerade AL: McRae Bei den Deutschen muss ich passen.
  8. Das stimmt. Allerdings wirkt es schon anders finde ich. Einen auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern ist ein völlig "normaler" Vorgang. Einen bestehenden Vertrag aufzulösen und den Spieler auszubezahlen hat - zumindest für mich - irgendwie einen negativen Beigeschmack und man denkt schneller "der ist zu schlecht". Ob das nun immer fair oder gerechtfertigt ist sei mal dahingestellt. Sollte es am Ende so kommen bin ich jedenfalls gespannt wohin es Kink verschlägt.
  9. Da bin ich gespannt wie das wird. Das kann leicht in die Hose gehen finde ich. Bei "objektiven" Themen wir Puck im Fangnetz sicherlich kein Problem. Aber schon bei der Torhüterbehinderung finde ich es schwierig. Da ist für meinen Geschmack zu viel "Ermessenspielraum" dabei als dass eine Zweiminutenstrafe gerechtfertigt wäre. Das kann unter Umständen wieder zu Diskussionen führen die niemand braucht.
  10. Ok wow... sowas ist meiner Meinung nach ziemlich Fehl am Platz. Und warum genau soll das nicht funktionieren? Natürlich sind beim diskutierten Thema an sich die eigenen Emotionen dabei. Aber ob es beleidigend wird oder ob sich die Diskussion lange off topic befindet erkennt man auch als Fan. Dafür brauchts "bloß" gesunden Menschenverstand. 😉
  11. Nachdem der/die/das "Einzigste" allerdings im Dialekt durchaus gebräuchlich ist, hieße das nach deiner Definition, dass jeder Dialektsprechende ein Depp ist. Auch gewagt. 😀
  12. Ich konnte heute morgen nur kurz ein paar Ausschnitte anschauen... Aber ich hatte den Eindruck, dass die Buh-Rufe Gary Bettman galten. Das war auch in den vergangenen Jahren immer so dass der bei jeder Ansprache vor und während der Cup-Übergabe ausgebuht wurde.
  13. Insgesamt ein tolles Turnier. Klasse Leistung, auf der man definitiv aufbauen kann. Wer mich - neben den bereits oft genannten Namen - auch positiv überrascht / beeindruckt hat ist M. Nowak. Den fand ich (in den Spielen die ich sehen konnte) auch stark. Draisaitl hat es in der Nationalmannschaft leider oft relativ schwer. Da wird mir noch zu oft der Puck zu Draisaitl geschickt in der Hoffnung der wird schon was kreieren. Klar ist er unser wichtigster Mann in den entscheidenden Phasen, aber die anderen sollten sich da auch selbst einfach mehr zutrauen. Insgesamt bin ich aber mehr als zufrieden mit dem Abschneiden und auch und vor allem mit dem spielerischen Auftreten der Mannschaft.
  14. Das macht er auch regelmäßig mit den Verteidigern in der NHL 😉 Bei aller (berechtigten) Kritik an Reul und Schopper sind die Russen (und auch die Kanadier, Schweden, ...) noch (?) nicht auf Augenhöhe. Mit der aktuellen Generation um Draisaitl, Kahun, Michaelis, Tiffels, etc. haben wir die Lücke zu den Top Nationen ein Stück weit geschlossen. Auf Augenhöhe sind wir aber nur dann wenn die "Großen" es zulassen. Aber da wir niveaumäßig einen Schritt nach vorne gemacht haben freue ich mich öfter als frühre solche Spiele wie heute gegen die USA zu erleben bei denen wir dann zumindest 60 Minuten mal relativ ebenbürtig sind. Und ärgere mich natürlich gleichzeitig, dass die Chancen so dermaßen liegen gelassen wurden. 😄
×
×
  • Create New...