Jump to content

Weißer Hai

Members
  • Content Count

    59
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

Weißer Hai does not follow anyone.

About Weißer Hai

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

Mood

  • ERC Schwenningen
  • Currently Feeling Kölner Haie
  1. Nürnberg - Wolfsburg 3:2 Mannheim - München 2:1 Ingolstadt - Krefeld 3:4 n.V. Augsburg - Düsseldorf 1:2 n.V. Iserlohn - Schwenningen 3:4 n.P. Straubing - Bremerhaven 1:4 Berlin - Köln 2:4
  2. - Düsseldorf verliert gegen Bremerhaven nach OT - Dumont und Uvira treffen gegen Iserlohn - Mannheim gewinnt gegen Nürnberg zweistellig - Foucault trifft nicht
  3. Ja liegt am Mac, habe das sehe Problem, kann man aber auch über Facebook gucken
  4. Ist definitiv kein Gerücht, aber wenn Stewart als Co-Trainer Tuomie mitbringen sollte wäre es eine Idee sich um seinen Sohn zu bemühen 😉 Chancen auf die NHL sehe ich bei ihm nicht und würde mit 23 Jahren in die neue "junge" Ausrichtung der Haie passen. Das sieht ja im Nationaltrikot recht vielversprechend aus
  5. Weißer Hai

    AL-Verteidiger

    Hätte mir eher jemand offensiveren gewünscht. Torp ist ein reiner Defensiv-Verteidiger, in meinen Augen ein unnötiger Transfer
  6. Weißer Hai

    AL-Verteidiger

    https://www.eliteprospects.com/player/12257/will-o-neill Wäre seit gestern frei und hat in der Organisation der Canadiens gespielt
  7. Würde ich auch so sehen... was Köln da spielt jetzt ist ne bodenlose Frechheit!!!
  8. Du sprichst mir aus der Seele. Das falsche einsetzen von Spielern ist erschreckend. Der Madaisky kann doch Powerplay spielen? Wieso darf er nicht?
  9. Mich würde in der Tat auch interessieren was ein Trainer, der diese Bezeichnung verdient, aus dieser Mannschaft rausholen könnte... Es gibt meiner Anschickt nach so viele Möglichkeiten beispielsweise das Powerplay zu verbessern, wenn man denn mal ein paar Dinge ausprobieren würde und nicht immer den selben Schrott spielt
  10. Ja gedacht reicht nur halt nicht wenn es offensichtlich an der Umsetzung mangelt... Egal welches Spiel man sich diese Saison ansieht - die Haie spielen grausam. Die Spiele die gewonnen wurden haben wir Dank Wesslau gewonnen und weil der Gegner NOCH SCHLECHTER (!!!) war und leider nicht weil die Mannschaft da mal gut gespeilt hat. Es fehlt schon an einer Spielidee. Von Fehlern in der Personalplanung möchte ich gar nicht anfangen. Da kann ich in den letzten drei Jahren immer minimum einen Spieler nennen, der besser gehalten worden wäre. Sei es drum, es bleibt gespannt abzuwarten wie lange Mahon und Draisaitl noch ihr Unvermögen in einem so tollen Verein zur Schau stellen dürfen
  11. Es wird langsam Zeit... Auch unverständlich ist es für mich, wie man der Mannschaft bei solchen Leistungen auch noch frei geben kann und da nicht trainiert wird.... Siehe Instagram Posts der Spieler
  12. Hier nochmal ein Auszug aus meinen Gedanken: Ich wundere mich schon seit längerem, genau gesagt seit dem Zeitpunkt der Vertragsverlängerung von Draisaitl. Das schlimmste daran ist, dass es in der Organisation niemanden zu geben scheint dem die haarsträubenden Fehler im Coaching auffallen. Um nur zwei Dinge die furchtbar laufen einmal anzusprechen: 1. Der Spielaufbau Wie dieser von den Haien betrieben wird ist mir unerklärlich. Es ist auffällig das immer ein Flügelspieler manchmal auch beide ziemlich schnell in Richtung gegnerische blaue Linie skaten. Hier liegt das Problem. Mit dem langsamen Aufbauspiel der Haie werden diese Spieler gezwungen an der blauen Linie anzuhalten, wodurch keine Dynamik mehr im Spiel ist und im schlimmsten Fall zwei Spieler tot – sprich unanspielbar sind. Das heißt in dieser Situation spielt man faktisch 3-5. Der daraus resultierende Tempoverlust wird zu 99% mit einer tiefen Scheibe gelöst. Jedoch wird vom Trainerteam dabei nicht bedacht, dass die beiden Flügelspieler aufgrund ihrer Statik so gut wie keine Chance haben in eine aussichtsreiche Postion zu kommen um die Scheibe zu erobern. Das Resultat ist eine verlorene Scheibe und Puckbesitz des Gegners. Zu lösen wäre dieses Problem entweder mit einem schnellen Break-Out-Pass, der anspruchsvoll und riskant zu spielen ist, oder einen Aufbau zu spielen in dem alle 5 Spieler kompakt aus der eigenen Zone kommen. Beide Varianten sind im Spiel der Haie quasi nicht vorhanden. 2. Das Powerplay Das Powerplay hat den Namen nicht ansatzweise verdient. Das Dilemma beginnt mit dem immer gleich (!!!) gespeilten Drop-Pass der wieder Tempo rausnimmt, Problem des fehlenden Tempos siehe oben. Daraus resultiert, dass sich die Mannschaft schon extremst schwer tut in die Aufstellung zu kommen. Befindet man sich einmal in der Aufstellung ist das Powerplay zu statisch und ideenlos (obwohl die Haie eigentlich genug kreative Spieler haben: Schütz, Pfohl, Genoway, Akeson). Was für mich völlig unerklärlich ist, ist die fehlende Schuss Mentalität. Dies liegt für mich allerdings daran, dass aus meiner Sicht keine Key-Player im Powerplay zu erkennen sind (damals: Lalonde oder Erhoff, oder noch früher ein Julien oder Holmquist). Solche Probleme muss ein Trainer sehen und mit der Mannschaft diese Probleme aufarbeiten, dass das passiert ist nicht ansatzweise zu erkennen. Diese Ignoranz des Vereins raubt einem wirklich die Lust am Eishockey, da man bereits heute weiß, dass heute Abend gegen Augsburg dieselben Fehler wieder passieren werden.
  13. Ich wundere mich, dass niemand bei den Haien die offensichtlichen taktischen Defizite in der Spielanlage auffallen. Diese Aussagen sind wieder an Lächerlichkeit kaum zu überbieten: https://www.haimspiel.de/ohne-pinizzotto-gegen-drei-top-5-teams/ Geht es hier noch jemandem so?
×
×
  • Create New...