Jump to content

Fabsen

Members
  • Content Count

    164
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

Fabsen does not follow anyone.

About Fabsen

  • Rank
    Rink Rebel
  • Birthday 12/22/1984

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Nichts...aber wenn sich eine ordentliche Diskussion über ein Thema entwickelt, kann man die auch ruhig mal laufen lassen und sie nicht gleich abwürgen... Ist ja nicht so, dass hier die Themen durcheinander geraten würden und 10 Leute lieber über Lapierre reden wollen.
  2. Ach wir vergeben jetzt schon Kaderplätze nach Alter und Staatsangehörigkeit und ich war so naiv und habe geglaubt es geht um sportliche Qualität... die letzten Jahre sollten dir eindeutig gezeigt haben welcher Spieler spielt, wenn die Wahl zwischen einer AL und dem Nachwuchs besteht. Ein Kinder war der nächste, der das sinkende Schiff verlassen hat. Der hat sich nämlich trotz intensiver Bemühungen der Eisbären gegen ihre leeren Versprechungen entschieden, weil er die Wahrheit über die letzten Jahre verfolgen konnte. Eine AL muss deutlich besser sein als das bestehende Angebot. Dieser Try-out ist doch reine Augenwischerei für die Öffentlichkeit. Es hat für Richer Absagen gehagelt und er wird bis zum Saisonstart kein Team auf die Beine stellen, welche den eigenen Ansprüchen gerecht wird.Jetzt wird noch schnell die Jugendkarte gespielt um den Pöbel zu besänftigen . Fliegen ihm nicht noch durch Zufall ein paar Spieler in die Hände, wird dieser Vertrag zustande kommen und ein Jahnke darf sich 5min in der 4.Reihe entwickeln und Hessler/Dietz dabei helfen, Statistiken zu schreiben. Im übrigen ist Herr Molling ein guter Freund von Felle... aber warum sollte es da auch anders laufen als bei der AEG.
  3. Was sollte ihn besser machen als einen Jahnke? Ein weiteres Armutszeugnis einer sportlichen Führung die dilettantisch von Experiment zu Experiment stolpern, in der Hoffnung auf einen Zufallstreffer. Aber jetzt darf ja der Preussen Jochen den jüngeren Spielern die Eisbären-DNA näher bringen...ich sehe, die Führung hat die Freezers....ähhhh Eisbären...voll verstanden.
  4. Es fehlt hoffentlich weiterhin ein Spielmacher für die ersten 2 Reihen und nicht noch ein Projekt aus einer unteren Liga.
  5. Negativer Druck entsteht erst dann, wenn sich ein Möchtegern Leiter für Spielerentwicklung vor die Presse stellt und die Schuld bei den Nachwuchsspielern sucht. Ansonsten liegt der große Unterschied zwischen der Page-Zeit und der Phase danach im Einsatz der jungen Leute. Während unter Page die Spieler nach Ihren Skills aufgeteilt wurden, teilweise Führungsspieler an die Seite bekommen haben und das Leistungsprinzip über die Eiszeit bestimmt hat, werden die Spieler heute alibimäßig in die 4. Reihe gesteckt, mit der Anweisung ja keine Fehler zu machen. Vom Leistungsprinzip hat man sich ja spätestens seit der Kuji und er hat nen langen Schläger Roach Lachnummer verabschiedet. Wir haben mittlerweile großartige Vorraussetzungen mit dem Internat und der Nachwuchsausbildung im Verein (wenn sie nicht mal wieder vom DEB torpediert werden) aber die Spieler sehen keine Perspektive in den Männerbereich hinein und verlassen den Verein fluchtartig. Das geht soweit, dass selbst Berliner Kinder den Verein\Schule\Freunde verlassen um Ihr Glück an anderen Standorten zu versuchen. Wenn der Junge aus Füssen, Hamburg oder Dresden lieber nach Mannheim oder Salzburg geht, weil er dort mehr Perspektive sieht, kann ich das noch verstehen aber wenn man die Berliner Jungs jetzt schon nach den Schülern, mit der Begründung einer zu unsicheren Perspektive verliert, sollte man sich ganz schnell Gedanken machen und mal Hinterfragen ob der Job eines Leiters für Spielerentwicklung nicht mal ordentlich besetzt gehört.
  6. Da sie ja nur auf dem Spielbericht stehen müssen wird Mik oder Hessler so oder so als 7. Verteidiger bzw 13. Stürmer drauf stehen. Ob Sheppard Center spielt oder LW ist total egal, es geht um den fehlenden Spielertyp in der Reihe und da braucht man einen Spielmacher. Und Pföderl gleich in seinem 1. Jahr mit Rankel zu bestrafen, wäre wohl unangebracht, zumal Noebels den Nachweis schuldig geblieben ist ein konstanter Top6 Stürmer zu sein. Aber vielleicht überrascht man uns ja auch mal mit der Möglichkeit eine Jahnke\Kinder/Reichel nach ihren Skills einzusetzen und nicht wie selbstverständlich in die 4. Reihe abzuschieben. es bleibt spannend mit geringen Erwartungen.
  7. Warum Fischbuch in Berlin Eiszeit bekommen hat und dafür ein Laurin Braun , Ziegler oder Jahnke weichen mussten habe ich nie verstanden. Er hat genau 2 Stärken, seinen Schlagschuss und seine ordentliche Geschwindigkeit. Ihn als defensiv Stürmer oder gar Unterzahlspezialisten zu bezeichnen ist schon sehr gewagt, wenn ich mir da einen D.Weiß im Vergleich anschaue. Fischbuch hat sehr starke Probleme in den Zweikämpfen, insbesondere an der Bande und auf DEL-Niveau nicht die Klasse sie mit seiner Geschwindigkeit und Technik zu vermeiden. Wenn er Nebenleute hat, die ihm die Chance ermöglichen hat er einen soliden bis guten Abschluss.( im PP leider gedanklich zu langsam). Er tut sich aber extrem schwer Chancen selber zu kreieren, versucht dies aber trotzdem fast zwanghaft, was schnell zu Frust bei seinen Mitspielern führt. Ich denke Fischbuch kann ein Spieler für Reihe 4 in der DEL werden, wenn er sich selber endlich eingesteht, dass er genau das ist und nicht versucht eine Rolle einzunehmen, die er nicht ausfüllen kann. Arbeitet er konsequent am Körperspiel und seinem Zweikampfverhalten, kann er ein Rollenspieler mit gutem Abschluss werden...Im Moment ist er ein Möchtegern Torjäger, der bei seinen Mitspielern für Kopfschütteln sorgt.
  8. Pföderl - Aubry - Ortega Sheppard - X1 -Backman Noebels - Olver - X2 Rankel - Jahnke - Busch( X3) Hessler, (Kinder), Reichel, Dietz Aus meiner Sicht braucht es noch einen Pass-First-Player LW\C in der 2. Reihe um Backman richtig in Szene zu setzen. Den sucht eigentlich jedes Team und ich mache mir wenig Hoffnung auf eine langfristige Lösung, falls man nicht noch einen in der Hinterhand hat, der als Option seine letzte Chance in einem Camp sucht und dann rüber kommt. Für die 2. Lösung wünsche ich mir einen soliden 2Wege Spieler der die 3. Reihe zu einer sehr unangenehm zu bespielenden macht. Ich denke auf dieser Position wird es auf ein Experiment aus einer der unteren Ligen hinaus laufen. Wenn man Glück hat findet man ein Aubry, wenn man Pech hat wird es ein Ranford. Bei Busch muss man gucken ob er überhaupt noch Eishockey spielen kann/sollte. Sollte es nicht reichen braucht man auch für die hintere Reihe eine Lösung, die für mich aber nicht in der Kategorie Pfleger sein kann. Hole ich einen Pfleger, macht die Entlassung von Buchwieser keinen Sinn. Bei den Eisbären muss man endlich wieder zu seiner alten Premise zurück kommen: ein neuer Spieler muss deutlich besser sein als die Nachwuchsspieler. Das man es in den letzten Jahren nicht geschafft hat einen Ziegler, Schiemenz, Jahnke oder Hessler ans DEL Niveau ran zu führen, fällt einem jedes Jahr aufs Neue auf die Füße. Wenn man für diese Position keinen deutschen Spieler mit Perspektive findet, sollte man mit den Jungen planen und ihnen eine richtige Chance geben. Die AL kann man auch zu einem späteren Zeitpunkt ausgeben und mit dem gesparten Geld mehr Klasse holen.( Vielleicht braucht man es auch für die Torhüter-Position) Im Moment wird die Lage in Berlin schon vor der Saison ziemlich unruhig und Richer steht voll im Fadenkreuz. Nun liegt es nur an Ihm was er den Fans verkauft. Sind es 3 weitere Zugänge, müssen diese einschlagen und das Team muss sofort Erfolge liefern, sonst sitzt er zu Weihnachten nicht unter einem Eisbärenbaum. Auf der anderen Seite hat er für mich auch noch die Möglichkeiten einen Philosophiewechsel anzukündigen und die Jugendkarte zu spielen. Hier wird man Ihm zwar schnell vorwerfen, er macht dies nur aus der Not aber ich denke ein Großteil der Fans wäre weiterhin bereit sowas mitzutragen, wenn sie das Gefühl bekommen, es ist ernst gemeint.
  9. Überraschend für mich das er in den Top10 über den Tisch geht. Aber anscheinend konnte Detroit auch nicht hoch traden, weil wohl die Oilers und Vancouver großes Interesse hatten, was ein sehr gutes Zeichen ist. Ich denke er wird noch 1Jahr in Mannheim bleiben und dann rüber gehen. Die AHL ist schon eine ganz schöne Mühle für einen jungen Verteidiger und das Abitur der Tasche wird ihm auch nicht schaden.
  10. Die schlechteste +/- Bilanz unter den Verteidigern und die 3. schlechteste im Team sehen für mich etwas komisch aus.
  11. Handballer und Volleyballer (TopSpiele) spielen in 8500 Zuschauer MSH.
  12. Der Zuschauerschnitt stimmt ja in Berlin. Selbst nach dieser Saison hat man jetzt schon 5300 Dauerkarten verkauft. Sportlicher Erfolg bringt im Eishockey nicht sehr viel für die Kasse. Zumal man mal behauptet hat, jedes PO-Spiel wäre ein Minusgeschäft für den Verein, durch die Preiswerten DK. Man darf nicht Unterschätzen wieviel Werbewirkung die Eisbärenspiele für die Halle haben, da der Anteil an 1.Kunden relativ hoch ist.
  13. Für mich gibt es nur 2 Szenarien bei weiterem Misserfolg: Entweder man zieht den Stecker oder ordnet einen totalen Umbruch in der sportlichen Leitung an. Lee hat gezeigt, dass er lange ein Erbe (Page) verwalten konnte aber hat den Wechsel nun schon seit min. 5 Jahren gemissmanagt. Insbesondere durch falsche Personalentscheidungen in der sportlichen Führung. Ustorf war die ganz große Hoffnung für viele aber hat nie seine Rolle im Verein gefunden. Ob das an der Krankheit liegt oder nicht ist schwer zu sagen. Richer hat ständig falsche und eklatante Entscheidungen getroffen (Man hat nicht rechtzeitig mit Petersen geredet oder auch Aussagen wie: wir hatten keine Information, dass er auf dem Markt ist), die ihm auch schon in Hamburg häufiger vorgeworfen wurden. Dazu kommt sein öffentliches Auftreten und Ausflüchte in Ausreden. (dem Ex-Trainer der Schuld geben, wenn man selber noch weniger Punkte holt als Interimslösung)
×
×
  • Create New...