Jump to content

boris

Members
  • Content Count

    251
  • Joined

  • Last visited

  • Days Won

    1

boris last won the day on June 13

boris had the most liked content!

Following 0 members

boris does not follow anyone.

About boris

  • Rank
    Face Breaker
  • Birthday 08/09/1991

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Der berühmte Äpfel-Birnen-Vergleich. Es handelt sich um völlig unterschiedliche Typen mit ganz verschiedener Nachfrage. Wegen der AL Regel in der KHL gibt es dort nicht viele Rollenspieler für die Bottom Six aus dem Ausland. Eben das ist Rieder aber.
  2. Das ist keineswegs sicher. Zum einen ist Rieder ein Rollenspieler statt eines Scorers. Auch in der KHL und NLA werden AL zu hohen Gehältern eher an Scorer vergeben. Zum anderen würde Mannheim sicher mehrjährige Sicherheit bieten, was im Ausland unwahrscheinlich wäre.
  3. Holos geht nach Schweden. https://www.eliteprospects.com/player/15713/jonas-holos
  4. Schaut auf den ersten Blick nicht schlecht aus. Immerhin wurde er gegen einen 24-Jährigen mit fast 400 NHL-Spielen getradet. Das spricht dafür, dass er den Penguins etwas wert ist. Außer sie wollten nur Cap freimachen.
  5. boris

    Moritz Seider

    https://www.eliteprospects.com/draft-center/2019/future-considerations Hier wird Seider auf Nr. 16 gelistet.
  6. https://www.eishockeynews.de/aktuell/artikel/2019/06/13/nach-ueberstandener-krebserkrankung-kruminsch-kehrt-in-krefeld-auf-das-eis-zurueck.html?fbclid=IwAR1QCQjMEUJtPWsfCN7WQmNaMYoLbNtEe7dgBgtFjHsYOs_pdclhxCrV0KQ Weltklasse!
  7. Bei diesem Bruttogehalt würde er absolut nicht in der DEL hervorstechen. Das gilt insbesondere, wenn AL in Wolfsburg - wie in der DEL oft - nur für neun Monate gebunden würden.
  8. Für die DEL mag der Nachwuchs in der Familie sprechen. Sportlich und finanziell ist die KHL dagegen natürlich konkurrenzlos. Yekaterinburg scheint auch als Stadt ganz nett zu sein. Zudem werden München und Mannheim auch im nächsten Jahr oder vermutlich sogar während der Saison das Scheckheft zücken, wenn es in Russland nicht laufen sollte. Wenn es wirklich russisches Interesse gibt, spricht demnach wenig für Deutschland.
  9. Falls Yekaterinburg noch in der Verlosung ist, könnte er dort mit Pavel Datsyuk spielen. Sicher eine coole Sache, denn Datsyuk war schließlich einer der absoluten Topspieler während Maceks Jugend.
  10. Der Umgebung nach ist es in Russland auch nicht schlimmer als am Polarkreis. Natürlich dürfte in Schweden und Finnland die Verständigung leichter fallen. Zugleich gibt es dort aber Standorte, wo es im Winter nicht hell wird, also gerade in der Saison. Vermutlich ist es auch nur in Deutschland/Schweiz/Österreich so, dass auf Englisch gearbeitet wird. Bei zwei drei Legionären und überwiegend einheimischen Trainern, wird dort (Schweden, Finnland) viel in der Landessprache laufen. Der gemeine Eishockeyprofi muss also immer anpassungsfähig sein. Zumal es nicht wenige gibt, für die Europa ohnehin eine Suppe ist.
  11. Dabei ist er unter den Magent-Kommentatoren einer der besten. Er ist schon allein deshalb eine positive Ausnahme, weil bei ihm Eishockey nicht mit einem Ball gespielt wird. Die meisten haben doch kaum Ahnung. Deren Kommentare beschränken sich auf das Verlesen der Tabelle und der Scoringwerte. Heintz dagegen bringt lange Erfahrung in dem Sport mit.
  12. Klar. Massig Flops in den Top10 ist zwar sehr übertrieben, aber natürlich schafft nicht jeder den Durchbruch. Die meisten legen doch aber eine sehr ordentliche NHL-Karriere hin. Bei den Top5 kann man in den letzten 15 Jahren diejenigen ohne Durchbruch an einer Hand abzählen. Bei den Top10 werden es mehr. Aber die Quote ist immer noch gut. Die 1sts mit Ausnahme von Yakupov haben es seit 2004/05 sogar immer geschafft, sich oben festzusetzen. Bekannte DEL-Flops mit einstelligem Draft-Spot waren zum Beispiel Zach Hamill und Keaton Ellerby.
  13. Im Zweifel zählt beim 1st Overall auch die Vermarktbarkeit. Da ist der amerikanische Homeboy im Zweifel im Vorteil gegenüber dem Konkurrenten aus dem kleinen Finnland. Es ist eben auch ein Business.
  14. https://www.del.org/news/eisbaeren-trainerteam-fuer-die-saison-2019-20-steht/10349?fbclid=IwAR15GdJqWHNV8XpD-3GOVPhkJrMDxekDGXEgmPsN4ZdOKD72jadj0nwFMss "Gleichzeitig freuen wir uns, dass Tino Boos uns weiterhin mit seinem Know-how im Bereich des Spielbetriebs zur Seite stehen wird." Doch kein Abgang, nur ein anderer Posten.
  15. Mittlerweile nennen sich die netten Leute FSB. Aber keine Sorge. Dann hätte ich meine erste Einlassung wohl besser gelöscht. 😉 Ich bin danach bloß auf einen Bericht über die Stadt gestoßen. Scheint dort wohl doch für russische Verhältnisse nicht so übel zu sein, insbesondere im Vergleich zu den sibirischen Städten. Gleichwohl wird jemand aus dem Westen dort vermutlich einen Kulturschock erleiden. Allein schon deshalb, weil englische Sprachkenntnisse nicht weit verbreitet sein dürften.
×
×
  • Create New...