Jump to content

Slapshot

Members
  • Content Count

    365
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

Slapshot does not follow anyone.

About Slapshot

  • Rank
    Kane & Abel
  • Birthday 06/06/1982

Recent Profile Visitors

1,140 profile views

Mood

  • Kölner Haie
  • Currently Feeling Kölner Haie
  1. Stewart zu entlassen wäre aus meiner Sicht das völlig falsche Zeichen u wird man hoffentlich auch nicht machen. Wenn man jmd die Tür zeigen sollte, dann ist es def. Mahon. Individuelle Klasse ist gewiss vorhanden, aber ob daraus auch ein Team wird was es auf das Eis bringen kann? Nobody knows auch wenn alle darauf schwören das die Stimmung bestens sei. Die Frage ist wie lange noch wenn nicht bald Punkte auf das Board kommen. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  2. Davon ist aktuell auszugehen... Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  3. Also dann, woran liegt es das bei uns so gut wie gar nichts läuft. - Wir haben mal wieder wie so oft in den letzten Jahren keine Spieler die ein geordnetes Aufbauspiel aufziehen können. - Wir haben des Weiteren keinen einzigen gefährlichen (schussstarken) Verteidiger in unseren Reihen, wodurch sich jede "Gefahr" auf die Stürmer beschränkt u diese ohne den angesprochenen Support sei es durch das Aufbauspiel als auch die Schusskraft (oder Präzision) sehr leicht Schach Matt zu setzen sind. Dies macht vor allem das Powerplay brutal ausrechenbar u ist nicht existent. Es ist aber auch keiner der Stürmer vor dem Tor präsent um es dem Goalie iwie schwer zu machen, wodurch jegliche Versuche im nichts verpuffen. - Dazu kommen immer unzufriedenere Individualisten, weil die ab u an gut anzusehenden Einzelaktionen oder auch mal überschaubaren erfolgreichen Kombinationen im Abschluss glücklos bleiben. - Individualisten deshalb, weil es eben im Aufbau u Zusammenspiel gewaltig kränkelt. Die Pässe werden unsauber gespielt und wenn sie mal ankommen sind Spieler nicht in der Lage diese zu verarbeiten, weil man schon 2 Schritte weiter denkt. Durch die versaute Annahme fehlt entweder jedes Tempo was wir für das Spiel welches wir spielen wollen brauchen oder die Scheibe ist eh schon wieder beim Gegner. - Das System beschränkt sich aktuell auf lange Pässe und dump ins. Das Tempo welches die Stürmer gerne aufnehmen möchten wird von bisher jedem Gegner sehr gut durch das Zustellen von Räumen unterbunden. Des Weiteren und das macht mir gewaltig Sorgen wirken die Spieler max. 20 Minuten fit und sind danach völlig ausgepumpt, wodurch sich Fehler einschleichen und man bisher in jedem Spiel den Gegner zu Chancen u Toren eingeladen hat. - Last but not least ist die Qualität der Neuzugänge sehr sehr überschaubar. Durch die langfristigen Verletzungen wurde die Verteilung der Eiszeit vor allem in der Verteidigung ins extreme getrieben (obwohl mit Gnyp u Glötzl Nachwuchs zur Verfügung steht) wodurch u.a. ein Gagne pro Spiel an u sogar über 30 Min Eiszeit gefressen hat. Spieler die einen Schritt nach vorne machen wollten/sollten gehen bisher eher einen zurück u andere die den Unterschied machen sollten wirken von Minute zu Minute unzufriedener. Dazu etablierte Deutsche die gefühlt noch in der Sommerpause sind u iwelchen NHL Träumen hinterher trauern. Zum Schluss etwas positives. Es war einfach toll Marcel Müller wieder im Spielbetrieb zu sehen. Was hat der eine Leidenszeit hinter sich und nun hat er es endlich zurück geschafft. Keep going Malla [emoji123] Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  4. Da muss ich erstmal eine N8 drüber schlafen, sonst muss ich jedes zweite Wort zensieren. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  5. Ich kann da leider Gottes auch ein Lied von singen. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  6. Ist mir beim durchblättern auf EP in den Sinn gekommen. US Verteidiger, vertragslos und hat in den paar Spielen bei euch doch keinen so schlechten Eindruck hinterlassen 17/18. Wäre mMn also jmd der in Frage kommen könnte. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  7. Könnte Conor Allen der gesuchte sein und zurückkehren? Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  8. Und der nächste unterirdische Auftritt der Haie ... muss man akzeptieren das es diese Saison wohl zur Gewohnheit wird. Diese Stadt u dieses Umfeld schafft es aus jedem das schlechteste rauszuholen. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  9. Lächerlicher Haufen diese Kölner Haie. Hinten wie vorne eine Zumutung. Trainer hilflos und Spieler kopflos. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  10. Brutal schwaches Spiel von uns in Berlin. Siegtor begünstigt durch einen Stockschlag, aber das kennen wir ja schon von Spieltag 1. Einfach ein schlechter Witz. Trotzdem verdienter Sieg für Berlin, weil wir nichts aufs Eis gebracht haben. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  11. Neben Malla ist Kindl für Freitag noch mit einem kleinen Fragezeichen versehen, sonst alle an Board. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  12. In Krefeld hat in dem Fall die 2. Formation auch mit nur 1 Verteidiger gespielt und Genoway sich an die blaue Linie fallen lassen. Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
  13. 1. Formation mit 1 Verteidiger (Gagne) und 4 Stürmern (1. Reihe + Hanowski) 2. Formation mit 2 Verteidigern (Aronson + Kindl) und einem Stürmermix aus Pfohl, Genoway, Bast und Uvira
  14. Bei den Haien lässt sich nach der Vorbereitung im Angriff auf die folgenden Reihen schließen. Tiffels - Matsumoto - Akeson Hanowski - Pfohl - Bast Uvira - Genoway - Dumont In Reihe 2 und 3 könnte es zu einem Wechsel zwischen Hanowski und Uvira kommen, da die Reihe mit Uvira - Pfohl - Bast im Laufe der Vorbereitung den besten Eindruck hinterlassen hat Köhler / Palka - Sill - Oblinger Mit Marcel Müller ist zu Beginn der Saison nicht zu rechnen. Er trainiert zwar mit, ist aber ein gutes Stück davon entfernt ins Spielgeschehen eingreifen zu können. In der Abwehr erscheint die folgende Zusammenstellung am wahrscheinlichsten. Kindl - Tiffels Mo. Müller - Aronson Gagne - Ugbekile Zerressen - Glötzl / Gnyp
  15. Köln Cup - Spiel 2 der Haie endete heute mit einer 4-5 Niederlage nach Overtime gg Graz. Im 1.Drittel stand man vor allem defensiv sehr gut und konnte des öfteren die Scheibe erobern um selbst in die Offensive über zu gehen. Offensiv wirkte man dem Team die fehlende Abstimmung allerdings noch an. Eine gute Sequenz der 4.Reihe über Oblinger und Sill konnte Palka im Slot zum 1-0 verwerten. Im 2.Drittel wurde von Stewart die Defensive Zusammenstellung von Wechsel zu Wechsel rotiert, wobei Gnyp als 8. Verteidiger im 2.Drittel kaum bis keine Eiszeit gesehen hat. Die Haie wirkten in der Folge defensiv unsortiert und konnten auch offensiv kaum Akzente setzen. Die Pässe wurden sehr ungenau gespielt und die Scheibenkontrolle ließ in dieser Phase auch arg zu wünschen übrig. Es machte den Anschein das die Jungs verdammt schwere Beine hatten und auch im Kopf nicht immer auf der Höhe des Geschehens waren. Dies spiegelte sich ab der 30. Minute auch auf dem Scoreboard wieder. Graz konnte das Spiel drehen und ging nicht unverdient mit 3-1 in Führung. Das 3.Drittel (Defensive wieder mit 8 Verteidigern ohne Rotation) zeigte die aus der letzten Saison bereits bekannte Moral der Truppe und den folgerichtigen 3-3 Ausgleich (Tore durch Oblinger (EQ) und Akeson (PP2)), welcher durch einen Fehler Weitzmanns zum 3-4 kurz vor Schluss getrübt wurde. Trotz anschließender Unterzahl konnte Bast, eingeleitet durch eine starke Aktion von Sill, noch zum 4-4 ausgleichen. In der OT die Haie eigtl. dominierend und am Drücker, jedoch schenkten sie durch eine Unaufmerksamkeit Weitzmanns den Grazern am Ende den Sieg. Wo gg. die SCL Tigers die Formation um Uvira Pfohl und Bast am ehesten zu Gefallen wusste, konnte heute die Reihe mit Palka Sill und Oblinger überzeugen. Auch die UZ Formation um Sill und Bast wusste zu gefallen und konnte in den jeweiligen UZ Situationen sogar offensiv immer wieder Akzente setzen. Das eigene PP wirkte dagegen über weite Strecken zu behäbig. Die Scheibe lief nur sehr langsam und es war kaum Bewegung auf dem Eis zu sehen. Festzuhalten bleibt auch heute, dass die Aussichten von Pascal Zerressen auf einen Platz unter den Top 6 immer weiter sinken. Die Reihen um Akeson Matsumoto Hanowski und Tiffels Genoway Dumont funktionieren noch nicht wie gewünscht, wobei vor allem die Top Formation noch nicht wirklich zueinander gefunden hat. Akeson und Matsumoto lassen hier und da mal was aufblitzen, jedoch wirkt Hanowski neben den beiden wie ein Fremdkörper. So lange Marcel Müller noch nicht an Board ist, würde ich gerne einen Tausch zwischen Hanowski und Tiffels sehen.
×
×
  • Create New...