Jump to content
  • Gesamte Inhalte

    60
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Cole


  • User Group: Fans


  • Rank: 4th Line Grinder


  • Post Count: 60


  • Post Ratio: 0.05


  • Total Rep: 55


  • Joined: 05.01.2016


  • Last Activity:


Clubs

Letzte Besucher des Profils

860 Profilaufrufe
  1. Cole

    Drop the Glove - einfach auf die Fresse

    Ich kann nur für mich und dieses Forum hier sprechen und da wurde von Berliner Seite noch niemand als Bauer bezeichnet. Was dir in der sonstigen Internetlandschaft, auf der Straße, in der Arena oder sonst wo widerfährt ist sicherlich nicht schön aber du kannst mir jetzt einfach mal glauben, dass dieses Verhalten nicht Berlin exklusiv ist. Selbst hier in dieser Diskussion wurden doch schon wieder vogelwild Begriffe wie DDR, Dynamo, Stasi, Anschutz und sogar die gesellschaftliche Probleme in der Ostzone ins Spiel gebracht und das nicht mal mit irgendeinem Bezug zum eigentlichen Thema oder auch nur im Ansatz fundiert. Sei nicht böse, wenn dann solche Beiträge auch belächelnd als Stammtisch-Halbwissen aus dem Wirtshaus abgetan werden. Um es mal freundlich zu umschreiben
  2. Cole

    Drop the Glove - einfach auf die Fresse

    In der Zusammenfassung von Telekom kann man den Auslöser besser sehen. Der Holzhacker-Stockschlag von Heard an Smith, der Cross-Check von Ranford an Heard, der Angriff von Acolatse in den Rücken von Ranford, die gleiche Aktion von Buchwieser an Acolatse.
  3. Cole

    Team Eisbären Berlin 2018/2019

    Sicher und ich hoffe sie finden noch ihren inneren Frieden. Weiß grad nicht was eigentlich theatralischer ist... Müller der sich nach einer Verletzung der Schulter wohin auch immer fasst oder die Nürnberger Kommission für Moral und Ethik hier im Forum, die aus jedem 4 Sekunden Twittervideo ein Fehlverhalten eines Eisbären Spieler erkennen möchte. Check war für meine Begriffe sauber mit unglücklicher Verletzungsfolge. Wir wissen ja nicht mal was er genau hat, aber einige Google-Doktoren können ja schon urteilen, wohin sich ein Spieler danach fassen darf. Wenn er eine AC-Gelenksprengung hat oder bspw. einen Schlüsselbeinbruch, dann ist seine Reaktion danach im übrigen völlig normal, wenn man bedenkt, dass Eishockeyspieler mit ihrer Ausrüstung jetzt auch nicht sofort die korrekte Lokalisation der Schmerzen dem Nürnberger Fan anzeigen können. Gesendet von meinem PLK-L01 mit Tapatalk
×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum