Jump to content

grant martin

Fans
  • Gesamte Inhalte

    269
  • Avg. Content Per Day

    0
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über grant martin


  • User Group: Fans


  • Rank: Defender-Pylon


  • Post Count: 269


  • Post Ratio: 0.24


  • Total Rep: 426


  • Joined: 05.01.2016


  • Last Activity:


Clubs

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. grant martin

    [ SERC-Vertrag ] Vili Sopanen - ERC Ingolstadt

    Endlich mal einer der es ausspricht. Wer sind wir denn. Für unsere Verhältnisse wirklich eine Granate. Vor der Saison ist er auch von den Ingolstädtern für so eine gehalten worden.....
  2. grant martin

    Tipps, 3 Stars und Gschmarri zum 23. Spieltag

    Düsseldorf - München 4:3 Berlin - Köln 2:3 Ingolstadt - Bremerhaven 5:2 Wolfsburg - Mannheim 1:5 Iserlohn - Schwenningen 2:4 Krefeld - Nürnberg 2:3 n.V. Straubing - Augsburg 2:4
  3. Wir sind die rote Laterne los :-). Wer hätte das vor wenigen Wochen noch gedacht? Super gutes Forchecking der WW. Das hat den Geiern überhaupt nicht gefallen. Taktisch und von der Einstellung her eine top Leistung unserer Jungs. Rech-Hult-Bartalis funktionieren zusammen richtig gut. Bittner wird immer mehr zum Leader. Bin gespannt, wie es weiter geht. Stimmung war natürlich richtig - auch aus der Kurve. Die Mannschaft hat nach dem Spiel mit allen gefeiert. Nur eine Handvoll geilt sich immer noch an Danner auf. Hoffe auch die können noch über ihren Schatten springen. Richtig schöner Hockey-Abend
  4. Aber Immer weiter schön tendenziös formulieren...... Ihr glaubt doch alle selber nicht, was ihr da immer über Rumrich verzapft.
  5. So einer wäre doch was https://www.eliteprospects.com/player/32965/charles-bertrand
  6. Meines Wissens wird Bassen nur im Dezember für die Profis lizensiert, weil die DNL Mannschaft da keine Spiele hat. Ab Januar spielt er wieder dort.
  7. Jetzt lass doch mal gut sein Slot! Siege sind es doch, die uns wieder zusammenführen können. Das Spiel und die Art und Weise des Auftritts des Teams zeigt doch, dass es passt. Ich freu mich riesig. Das solltest du und alle anderen auch tun.
  8. Vor allem wie geht es weiter, wenn Rumrichs Vertrag verlängert werden sollte? Geht der Boykott dann bis zum Ende der neuen Laufzeit? Wird jetzt Danner als nächste Sau durchs Dorf getrieben? Was hat er denn Schlimmes gemacht? Er hat sich als Kapitän im Fantalk den Fans gestellt. Er stellt sich als Kapitän vor die Mannschaft, weil er das Gefühl hat, dass es intern stimmt. Er hat auch im Interesse der Mannschaft bei Manager und Gesellschaftern aufgezeigt, dass es unter Cortina keine Weiterentwicklung mehr gibt. Alles das sind Sachen, die ich von Kreisliga bis Bundesliga von einem Kapitän erwarte. Er geht kämpferisch (wenn auch spielerisch limitiert) auf dem Eis voran. Nicht umsonst wurde er von allen Fans immer wieder dafür gefeiert. Jetzt hat er als Kapitän dafür gesorgt, dass die Mannschaft sich in der Mitte vor der Geraden zum Feiern aufstellt. Was ist daran so schlimm? Die Mannschaft hat den Schulterschluss mit den Fans gesucht, die sie in dieser schwierigen Phase unterstützt haben. So what? Ich, als mitleidender Fan erwarte von beiden Seiten, dass jetzt Schluss mit dem Kindergarten ist. Nächsten Sonntag sollte die Mannschaft wieder auf die Fans zugehen und umgekehrt auch die Kurve wieder das Team unterstützen. Alles andere haben wir eh nicht in der Hand.
  9. Zum Spiel: Kurioser Verlauf. Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber gestern hat die Mannschaft mehrere Nackenschläge weggesteckt. Erst das nach Drittelende per Videobeweis (zurecht) gegebene 0:1, nachdem wir uns direkt in der wiederholten Spielzeit noch das 1:1 erkämpft haben. Dann der vergebene Penalty, der das Spiel zum 3:1 hätte entscheiden können - dafür fällt dann aber kurze Zeit später das 2:2. Und nicht zuletzt der Bock von McRae, der kurz vor dem Ende die 2:3 Führung für München bedeutet hat. Zu diesem Zeitpunkt hätte, so glaube ich, keiner im Stadion darauf gewettet (ich auch nicht), dass wir das Ding noch drehen können. Es wäre dann halt einfach wie immer in dieser Saison gewesen: weitgehend gut gespielt und gekämpft, aber durch eigenes Unvermögen und eigene, dumme Fehler einen Weg gefunden, wieder zu verlieren. Doch auch dann haben Sie nicht aufgegeben und sich endlich auch mal das notwendige Quäntchen Glück erarbeitet und den Ausgleich geschafft. Beim 3 gegen 3 in der Overtime hatte wir dann zunächst wieder Glück, bevor Bukarts und Korhonen dann den Siegtreffer wirklich toll herausgespielt haben. Die Freude der Mannschaft nach dem Siegtreffer war immens und ehrlich. Wer sich da nicht so richtig mitfreuen kann, den verstehe ich nicht. Thompson hat wirklich sehr aktiv gecoacht und auch während des Powerbreaks, sonstigen Unterbrechungen und während des gesamten Spiels viel mit den Spielern gesprochen. Der Sieg war auch von daher wichtig, dass die Spieler an die neuen Vorgaben des Trainers glauben und voll dahinter stehen. Teilweise neue Reihenzusammenstellungen, den Gegner früher im Spielaufbau gestört. Strahlmeier mit seiner besten Saisonleistung, Bittner und vor allem Bukarts sehr auffällig. Dessen Solo im ersten Drittel hätte mehr als den Innenpfosten verdient gehabt. 3 Tore von Hult und Bartalis sind auch von Seltenheitswert. Wieso hat eigentlich Timonen nicht gespielt? Mit ihm, Poukkala und Kaijomaa haben heute wieder 3 AL gefehlt. Umso höher ist auch die Leistung der Defensive einzustufen. Könnte mir vorstellen, dass vielleicht doch ein Verteidiger kommt und kein Stürmer. Wir werden sehen. Klar ist aber auch: das kann nur ein Anfang sein. Nicht mehr und auch nicht weniger. Zum Rest: Wir haben Meinungsfreiheit. Jeder kann denken und sagen, was er will. Es muss aber auch jeder mit der Reaktion der andersdenkenden leben können. Das gilt für alle. Ich für meine Person fand schon die Aktion gegen Straubing in der Sache vielleicht richtig, aber deutlich überzogen. Aus meiner Sicht hätte damals ein Boykott bis zum ersten Powerbreak gereicht. Wenn es nicht gegen die Mannschaft ging, dann wäre es da schon gut gewesen, ihr das zu zeigen, in dem man dann wieder rein kommt und die Bude zum beben bringt. Man hat der Mannschaft schon bei jenem Spiel angesehen, was sie davon hält. Von mir aus hätte man auch gestern wieder so einen Teilzeit-Boykott durchziehen können (auch wenn ich das persönlich nicht gut finde). Aber wieder das ganze Spiel bewusst die Stimmung zu boykottieren und sich dann so dermaßen zu echauffieren, dass die Mannschaft nicht mit der Kurve feiert, finde ich doch schon sehr realitätsfremd. Ich kann die Jungs da ein Stück weit verstehen. Sie bekommen auf dem Eis sehr wohl mit, was da draußen passiert und haben sich dann auch bedankt (und auch Richtung Kurve geklatscht). Die Fans auf der Geraden haben es aus meiner Sicht auch mal verdient, direkt mit dem Team zu feiern. Ich kann da nichts verwerfliches daran finden. Unser Team hat gestern gut gespielt, jeden Nackenschlag weggewischt, gekämpft und am Ende gewonnen. Ist es nicht das, was wir sehen wollen? Wie kann man sich da als WW-Fan nicht freuen? Ich hoffe sehr, dass Mannschaft und der kleine Teil der Fans, die sich getroffen fühlen, beide über ihren Schatten springen können, damit der Graben wieder langsam zugehen kann. Wir haben doch als kleiner Standort nur alle gemeinsam eine Chance. Gegeneinander wird das erst Recht nichts.
  10. grant martin

    [SERC-Gerücht] Neuer Trainer

    https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.eishockey-wild-wings-trainer-paul-thompson-gibt-sich-positiv.be509ef9-4e08-46c2-8b24-8fc40e753442.html mit Video...
  11. grant martin

    [SERC-Gerücht] Neuer Trainer

    Ich bin froh, dass es keiner der abgehalfterten DELbekannten Trainer wie Stewart, Laporte oder Gaudet geworden ist. Zudem glaube ich kaum, dass irgendein vermeintlich guter Trainer zu uns will, geschweige denn bezahlbar wäre. Thompson ist in der DEL ein unbeschriebenes Blatt, trotzdem erfahren, ehrgeizig und hat in anderen Ligen gezeigt, dass er es kann. Ich finde das hat eine Chance verdient. Sollte es nicht funktionieren, ist im April Schluss und man kann sich für die neue Runde wieder neu orientieren.
  12. Richtig. Trotzdem fand ich, dass schon ein kleiner Funke auf die neutralen Fans „übergesprungen“ ist. Nach der verunsicherten Stimmung im ersten Drittel, wo viele auf den Rängen gar nicht wussten, wie sie damit umgehen sollen, hat sich im zweiten und Dritten Drittel phasenweise „Stimmung“ in der Arena breit gemacht. Ohne die Kurve. Die standen nur da u d haben den Scheibenwischer, den Vogel und den Stinkefinger ausgepackt.
  13. Wie war es denn die letzten Jahre in Krefeld, Straubing, Düsseldorf oder Augsburg?
×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum