Jump to content

grant martin

Fans
  • Gesamte Inhalte

    210
  • Avg. Content Per Day

    0,23
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über grant martin

  • Rang
    Cherry Picker

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Mood

  • Schwenninger Wild Wings
  • Ich bin Fan von Schwenninger Wild Wings
  1. grant martin

    [SERC-Neuzugang] Rihards Bukarts / Eisbären Berlin

    Ich fasse mal ganz kurz die letzten 5 Seiten ganz neutral zusammen: Von Fans der anderen Teams werden wir zu diesem Transfer beglückwünscht. Nimmt man Slots Posts mal beiseite, kommt von unseren Anhängern nur ein sehr überraschtes und zurückhaltendes Feedback. Ich verstehe das alles nicht mehr und bin über so eine in der Summe immer zurückhaltende, skeptische, hinterfragende Grundeinstellung einfach nur noch enttäuscht. Ein bisschen mehr positive Emotion wünscht man sich da schon. Macht irgendwie keinen Spaß, wenn man sich dauernd noch dafür schämen muss, positiv dem eigenen Verein gegenüber eingestellt zu sein. Ich finde die Verpflichtung spitze. Cortina möchte keinen "Star-Spieler" in seinem Team. Für ihn ist immer das Team der Star. Bukarts wird uns weiterbringen und den Konkurrenzkampf unter den ALs im Sturm forcieren und mögliche Verletzungen abfedern. Wer an dieser Verpflichtung auch wieder etwas negatives findet, dem kann man echt nicht mehr helfen.
  2. grant martin

    Schwenninger Wild Wings Hauptrunde 2018/2019

    Finde den Spielplan für uns prinzipiell auch deutlich besser als letztes Jahr. Die Freitag-Heimspiel werden dem Schnitt sicher gut tun (bei guter Leistung). Das Auftaktprogramm sehe als durchaus positiv an. Mit nem positiven Start gegen Nürnberg und Wolfsburg (beide Teams haben einen größeren Umbruch vor sich) und den dann folgenden Gegnern auf Augenhöhe, könnten wir nach 5 Spieltagen durchaus einen gelungenen Saisonstart feiern (oder über einen totalen Fehlstart sinieren ).
  3. grant martin

    Tipptabelle 2018/19

    1. Adler Mannheim 2. Red Bull München 3. Kölner Haie 4. Nürnberg Ice Tigers 5. ERC Ingolstadt 6. Eisbären Berlin 7. Düsseldorfer EG 8. Iserlohn Roosters 9. Schwenninger Wild Wings 10. Grizzlys Wolfsburg 11. Fischtown Pinguins 12. Straubing Tigers 13. Augsburger Panther 14. Krefeld Pinguine
  4. Ich weiß nicht, was da keinen Sinn macht? Etat ist nicht gestiegen. Mit wichtigen Spielern wurde teuer verlängert. Dafür zwei deutsche Spieler reduziert. Fleury und Acton durch etwa gleichteure ALs ersetzt. Der Rest hatte Vertrag.
  5. Kann man ja zum Teil so sehen. Trotzdem ist der Nachweis für „eure“ These (dass die Mannschaft dadurch schlechter abschneiden wird) faktisch noch nicht erbracht. Ich sehe das Team trotz dieser Umstände nicht wirklich viel schwächer. Wenn euer Unmut über die Personalpolitik sich dann so äußert, dass die Unterstützung fürs Team darunter leidet, ist dass das Letzte, was wir dazu noch brauchen.
  6. Problem ist doch, dass viele eigene Anhänger hier die unterirdische Kommunikation und Außendarstellung des Vereins/von Rumrich auf die potentielle Leistungsstärke der Mannschaft projizieren. Wenn man sich alles mal nüchtern und mit bisschen Abstand anschaut, ist Vieles doch im nachhinein auch nachvollziehbar. Ich versuche es mal es auch MEINER Sicht chronologisch zu erklären: Du spielst gegen alle Erwartungen und Expertenmeinungen bis weit in den Januar hinein eine für deine Verhältnisse gigantische Saison. Du kratzt mit dem "Schwenninger Weg" lange an den TOP 6. Spieler spielen sich ins Rampenlicht (vor allem Strahlmeier und Sacher, aber auch andere). Sie wecken Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen. Du willst Sie aber halten und bietest Ihnen deutlich verbesserte Konditionen an, damit der eingeschlagene Erfolgsweg auch über die Saison hinaus anhält. Um die Weihnachtszeit werden diese Verlängerungen bekannt gegeben und gefeiert. (hier hat Rumrich aus meiner Sicht alles richtig gemacht) Ein guter Teil des Etats für die kommende Runde ist da aber schon gebunden, weil auch eine Vielzahl von Spielern schon einen Kontrakt für die neue Runde haben (hier kann man insbesondere bei Bartalis oder Rech die Arbeit von Rumrich hinterfragen). Dann gerät ein großer Sponsor in Schieflage und kündigt sein Engagement für die neue Spielzeit auf. Man muss in der Kaderplanung gegensteuern und entscheidet sich, die zwei auslaufenden Verträge mit zwei für unsere Verhältnisse guten Verdienern (Bender und Maurer - beide kamen von RB München) nicht zu verlängern (auch diese Entscheidungen finde ich immer noch richtig). Dass dann auch noch Acton, trotz laufendem Vertrag, weg und Fleury aus familiären Gründen wieder zurück nach Frankreich will, kannst Du als Verein nur bedingt beeinflussen. Mit McRae und Korhonen wurde zeitnah reagiert und ein - aus meiner Sicht - gutes Sturmduo aus einer starken Liga, dass sich zudem noch kennt (auch einen Teil der Mannschaft), verpflichtet. Die beiden haben durchaus das Potential, die beiden - zusammen mit dem Team - ersetzen zu können. Bleibt für mich einzig und allein die letzte Centerposition. Ich denke, dass man hier gehofft hat, dass sich auf der Sponsorenfront noch etwas tut. Die Verpflichtung von Hult zeigt mir aber, dass hier wohl leider nichts mehr passiert ist. Im letzten Jahr wurde z.B. Badenova als neuer Sponsor in der Sommerpause vorgestellt. Dieses Jahr bislang noch niemand. Woher soll dann auch Geld für einen Center der Extra-Klasse da sein? Hier sind wir dann wieder bei der Kommunikation des Vereines und der Verantwortlichen. Das hätte man wirklich offener transportieren müssen. Trotzdem finde ich, dass man dieses generelle Problem nicht auf die Einschätzung der Leistungsstärke der Mannschaft übertragen kann und darf. Ich sehe auch nicht, dass die Mannschaft die gesamte Saison über ihrem Limit gespielt hat. In Punkto Chancenverwertung (bei Kontern und im Slot) und vor allem bei den Specialteams (Unterzahl und Überzahl) waren wir teilweise richtig schlecht. Trotzdem haben wir gut abgeschnitten. Hier ist mit der Mannschaft noch viel Entwicklungspotential. Auch individuell ist bei vielen Spielern noch Luft. Alleine unsere Langzeitverletzten Spieler wie Sacher (fehlte 28 Spiele), ElSayed (21 Spiele), Brückner, Höfflin, Hult und Timonen (jeweils ca. 1/4 der Saison) sind in der Lage, ohne diese langen Pausen die Stärke der Mannschaft zu verbessern. Was ich damit sagen will? Es gibt auch nachvollziehbare Gründe, warum der Kader jetzt so ist, wie er ist. Manche selbstgemacht, manche durch die unbeeinflussbaren Regeln des Marktes und manche von Spielern erzwungen. Unser weitgehend identisches Team hat uns letztes Jahr bewiesen, dass es in jedem Spiel will und die taktischen Vorgaben des Trainers umsetzen kann. Die Jungs bleiben zusammen. Im Team stimmt es und sie kennen sich. Zwei gute AL-Ergänzungen sind dazu gestoßen. Wir gehen gleich mit 9 ALs in die Saison. Hier steckt insgesamt noch genügend Entwicklungspotential - auch beim Scoring. Die Mannschaft hat es sich aus meiner Sicht verdient, dass wir Fans Sie in der kommenden Saison von Beginn an unterstützen - unabhängig davon, welches Bild die Organisation teilweise nach außen abgibt. Diese "wir werden sicher Letzter" oder "wir haben keine Chance auf Platz 10" - Szenarien finde ich extrem übertrieben und werden sogar von den Anhängern anderer Clubs zurecht belächelt. Fußball-WM ist nahezu rum. Das erste Eistraining nicht mehr all zu lang entfernt. Ich freue mich darauf, dass bald wieder Eiszeit ist.
  7. Wenn man die Vertragslaufzeiten des aktuellen Kaders anschaut, wird sich in der nächsten Saison ein großer Umbruch ergeben. Nur zwei oder drei Spieler haben einen Vertrag über die kommende Saison hinaus. Das halte ich für viel gefährlicher als die aktuelle Situation, quasi den kompletten Kader zu halten. Hier können sich während der Saison Baustellen auf tun, wenn es um die Verhandlungen mit und Abwerbungen durch andere Vereine geht. Vielleicht gibt es aber auch einen entsprechenden Anreiz aller Akteure, sich möglichst für einen neuen Vertrag oder einen potenteren Club zu empfehlen. Auch ich habe letztendlich sehr auf einen starken Center gehofft, der uns wirklich weiter bringt und Aufbruchsstimmung erzeugt. Jetzt ist es Hult. Okay - aber nicht mehr. McRae und Korhonen müssen jetzt schon echt gut einschlagen. Ich sehe trotzdem nicht so schwarz für die Saison und gehe bewusst auf Konfrontation zu allen Pessimisten. Unser TEAM wird wieder alles geben und nicht nur nach den ersten sechs Spielen im Einstelligen Bereich liegen, sondern lange mit bei der Musik sein. Wenn ich alleine daran denke, wo wir mit einem einigermaßen funktionierenden Power-Play hätten stehen können. Und da waren Acton und Fleury auch erfolglos mit dabei. Aber eins muss man trotzdem sagen - Außendarstellung des Vereins: Note 6 !!
  8. Ich gehe immer noch davon aus, dass wir noch einen vermeintlich starken, rechtsschießenden Center holen (wenn dieser für uns zu bekommen ist). Neben irgendeiner Wundertüte aus der AHL (oder ECHL) kämen natürlich auch noch Spieler aus der DEL in Frage, die die Liga kennen. Das sind aktuell, wenn die Liste auf EP stimmt, immerhin noch 4 rechtsschießende Center: Blair Jones (Köln), Michael Davies (Augsburg), Kamil Kreps (Wolfsburg) und Tim Stapleton (Ingolstadt). Außer Stapleton, der wohl schon zu alt ist, könnte ich mir aber die anderen drei durchaus als Verstärkung für uns vorstellen. Keine Ahnung in welcher Gehaltsliga die spielen, aber zumindest Davies aus Augsburg dürfte auch für uns nicht unrealistisch sein. Andere Einschätzungen dazu?
  9. Für was brauchen wir noch einen jungen deutschen Stürmer? Wenn wir noch ein starken AL oder ein „starken“ Deutschen Center holen, haben wir schon fast 5 Reihen....
  10. Schön, das nochmal schwarz auf weiß aufgelistet zu sehen. Den einzelnen Punkte kann ich negativ wie positiv nichts hinzufügen. Ich denke bei diesen Punkte sind wir uns hier alle weitgehend einig. Bleibt allein die Einschätzung und Schlussfolgerungen daraus, die hier im Forum doch weit auseinandergehen. Bei mir überwiegen die positiven Aspekte und Chancen gegenüber den negativen Aspekten und Risiken (wenn denn tatsächlich noch ein auf dem Papier überdurchschnittlicher Center kommt - hier vertraue ich den öffentlich getätigten Aussagen). Von den wenigen Neuzugängen haben McRae und Korhonen sogar in einem Team, zeitweise sogar in einer Reihe gespielt - auch die kennen sich. Am Ende können wir hier unken ohne Ende. Entscheidend sind eben nicht allein wir (SWW), sondern auch wie schnell sich die teilweise stark veränderten Teams finden oder eben auch nicht.
  11. @Booty: Ja und - man muss doch immer die Relation zu Schwenningen sehen .... . . @Immmi: Ich denke, dass Neckartäler meint, dass Du mit deinem Hintergrund zumindest hier im Forum Meinungsbildner bist und wesentlichen Anteil daran hast, dass zumindest hier der Stimmungstrend immer mehr als kritisch und negativ ist. Dieser Meinung kann auch ich mich nicht entziehen. Ich möchte nur daran erinnern, dass Du auch vor der letzten Saison ein düsteres Szenario skizziert hast. Dein oft zitierter Wunsch ("hoffentlich irre ich mich") wurde erfüllt. Hoffentlich auch dieses Jahr.
  12. Der Erfolg spricht für Bremerhaven- klar. Aber jetzt schau dir mal die Abschlusstabellen der letzten beiden Jahre an. Der Punkteunterschied ist, auf eine Saison gesehen, marginal. Soviel falsch, wie hier immer getan wird, haben die nicht gemacht. Insbesondere mit dem von Ihnen gewählten Weg. Der Trend geht für mich in die richtige Richtung. Ich kann auch nicht erkennen, wo in Stein gemeißelt steht, dass die neu zusammengestellten Teams der Konkurrenz am Ende erfolgreicher sein werden, als unser weitgehend eingespieltes Team. Abwarten....
  13. Sicher legen die anderen Teams unterm PPO-Strich nach. Insbesondere Düsseldorf und Straubing. Selbst Krefeld und auch Augsburg wird noch nachlegen. Aber alles Andere wäre doch nach deren Abschneiden auch überraschend gewesen. Das war doch klar, dass die durch Veränderungen im Kader einen Neustart erzielen wollen. Das muss aber alles dann auf dem Eis erst noch passen. Da gibt es erst mal keine Garantie. Ich finde da unseren Weg immer noch nicht den Schlechtesten. Einzig der Abgang von Acton liegt mir schwer im Magen. Wir bräuchten jetzt echt noch einen wirklich starken Stürmer mit für unsere Verhältnisse enormen Scoring-Potential. Ganz ehrlich - für so einen Stürmer würde ich dann auch zur Not die Planstelle von Maurer offen lassen, um den zu finanzieren. Und bis du so einen Spieler für uns findest und an Land ziehen kannst, kann es eben noch eine Zeit benötigen. Die haben wir ja auch.....
  14. grant martin

    [EBB-Abgang] Nick Petersen / Klagenfurter AC

    ...oder am Moosweiher neben der Helios-Arena, da wo alles in der DEL begann ;-)
×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum