Jump to content

MichiS

Members
  • Gesamte Inhalte

    154
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Beiträge erstellt von MichiS


  1. Von mir aus könnte man auch alle AL austauschen.

    Ich kann aber mit Poukkula und eventuell Rech noch leben. Aber das muss es auch gewesen sein.

    Wir müssen hoffen, dass Timonen nicht seine Option zieht.

    Die Nummer #27 hat es im Stadion am Sonntag richtig gesagt.

    Wir benötigen in der Verteidigung Spieler, welche auch mal ein Spiel aufziehen können und einen ersten guten Pass spielen. Spielstarke Defender die an der blauen Linie stark an der Scheibe sind.

    Wenn von hinten nichts gescheites kommt, brauchen wir so starke Stürmer, die können wir uns eh nicht leisten bzw. finden.


  2. Benedikt Brückner verlängert

    Verteidiger geht in seine fünfte Saison in Schwenningen

    Die Schwenninger Wild Wings arbeiten weiter am Kader für die Spielzeit 2019/20 und haben den

    Vertrag mit Benedikt Brückner verlängert.

    »Nach Mirko Sacher, Boaz Bassen, und Dominik Bohac ist Benedikt Brückner der vierte Verteidiger,

    den wir auch für die neue Spielzeit unter Vertrag nehmen. Er ist für unsere Defensive sehr wichtig, ist

    ein klassischer Stay-at-home Verteidiger und hat zudem im Penaltykilling seine großen Stärken. Er

    zeigt immer großen Ehrgeiz und will sich Tag für Tag verbessern«, so Manager Jürgen Rumrich.

    Brückner stand für die Wild Wings 178 Mal in der Deutschen Eishockey Liga auf dem Eis, insgesamt

    absolvierte der 29-Jährige 444 Ligaspiele für Mannheim, Straubing, München und Schwenningen.

    Der Linksschütze unterschrieb einen Vertrag über eine weitere Spielzeit am Neckarursprung.


  3. vor 2 Minuten schrieb Nur_der_ERC:

    Und wie schlägt sich Sopanen so? Ist man zufrieden mit ihm in Schwenningen? 

    Im Angriffsdrittel und im Powerplay super! Würde ihn allerdings noch mehr vor dem Tor parken.

    Kann den Puck sehr gut abschirmen und verteilt die Scheibe echt gut an seine Mitspieler.  Wenn er mit Schwung kommt, dann ist er natürlich auch aufgrund seiner Masse schwer vom Puck zu trennen.

    Neutrale Zone und Defensive bemüht aber oft zu langsam.


  4. Paul Thompson wird neuer Headcoach der Wild Wings

     

    Die Schwenninger Wild Wings sind auf der Suche nach einem neuen Headcoach fündig geworden. Der Engländer Paul Thompson wechselt an den Neckarursprung. 

    «Paul ist ein sehr renommierter und erfahrener Trainer, der uns in einem persönlichen Gespräch auf Anhieb überzeugt hat», so Manager Jürgen Rumrich. «Er ist international erfahren und hat sich bereits intensiv mit den Wild Wings und der Deutschen Eishockey Liga auseinandergesetzt. Er ist hochmotiviert und freut sich auf Schwenningen und seine neue Aufgabe. »

    Der 53-jährige Brite wurde am 05. April 1965 in Singapur geboren. Im Jahr 2000 übernahm er als Cheftrainer in Coventry und stand dort dreizehn Jahre lang unter Vertrag. Vier Mal gewann er mit Coventry Blaze die englische Meisterschaft. 

    Seit 2000 stand er gleichzeitig bei der englischen Nationalmannschaft hinter der Bande. Von 2000 bis 2002 zunächst als Co-Trainer, von 2006 bis 2011 als Cheftrainer.   

    Thompson war zuletzt für die Sheffield Steelers in der englischen Elite IceHockey League tätig, die er insgesamt drei Jahre lang coachte und einmal zur Meisterschaft führte. Zuvor stand er in Dänemark (Aalborg) und in Schweden (Ljungby) unter Vertrag. Er ist einer der erfolgreichsten Trainer der englischen Liga und er wurde in seiner Laufbahn schon mehrfach zum Trainer des Jahres gekürt.

    Der 53-Jährige wird am Wochenende in Schwenningen eintreffen und am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz um 14 Uhr den Medien vorgestellt. 

    Er unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende mit einer vereinsseitigen Option auf eine weitere Spielzeit.  


  5. vor 9 Minuten schrieb Prustle:

    Oder Schwenningen wird dann Meister ... dann schauen wir blöd aus der Wäsche! ?

    nur wenn uns Sabo 2 Millionen zum Etat spendet und der Jürgen so entlastet wird durch eine zusätzliche Fachkraft, damit er auf DAZN usw. die besten AL's beobachten und holen kann.

    Dann vielleicht, aber nur vielleicht ;)


  6. vor 39 Minuten schrieb Jefferson:

    Ja, aber nur wenn er nicht meint, er wäre schon besser als er ist und dadurch die Zügel etwas schleifen lässt. Diese Gefahr gibt es bei ihm. Nicht umsonst war er teilweise selbst bei uns nur noch Verteidiger Nummer 7 oder 8. Wenn er sein volles Potential ausschöpfen kann, dann ist er vom Talent her für mich in der Zukunft ein gesetzter Nationalspieler.

    Sehe ich ebenfalls so.

    er hätte schon vergangene Saison bei uns mehr leisten können (siehe 1. Saison bei uns), aber wenn er sich in seiner Ehre gekränkt fühlt, dann macht er nur noch das nötigste.

    Ich denke er weiß, dass er jetzt liefern muss. Die Verpflichtung von Lalonde tut ihm glaub gut, da hat er noch mehr druck.

    Über sein Talent/Potential müssen wir nicht reden. Hoffe er kneift seine A.... zusammen und schafft endlich den großen Durchbruch!


  7. Wir strahlen schon mit unseren 3 verletzten AL Stürmern nicht die riesen Gefahr aus im Sturm und ohne diese gleich recht nicht (siehe Spiel WOB).

    Wenn Poukkula nicht vor November wieder zurück kommt, dann müssen wir reagieren. Und zwar nicht erst in 2 Monaten sondern zeitnah. Er ist im Vergleich zu Bartalis zumindest für Punkte gut.

    Bleiben die Erfolge aus, bleiben die Zuschauer zu Haus!  Lassen wir uns überraschen wie die nächsten Spiele verlaufen und hoffen auf schnelle Genesung.

    ps. bin froh das Kurthi gefühlt wieder fast der alte ist.


  8. Andreé Hult verlängert

    Schwedischer Stürmer bleibt am Neckarursprung

     

     

    Mit Andreé Hult hat ein weiterer Spieler aus der Vorsaison seinen Vertrag bei den Wild Wings verlängert. Der schwedische Angreifer unterschrieb einen Vertrag über eine weitere Spielzeit am Neckarursprung. 

     

    »Mit seiner Verpflichtung haben wir die Kaderplanung bis auf die Position des dritten Torhüters vorerst abgeschlossen«, sagt Jürgen Rumrich. Weitere Transfers schließt der Manager aber generell nicht aus. »Wir haben großes Vertrauen in unsere Mannschaft und werden auch in Zukunft unsere Augen und Ohren offen halten. Sollte ein geeigneter Spieler auf den Markt kommen, so würden wir zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal tätig werden.« 

     

    Jürgen Rumrich über die Vertragsverlängerung des schwedischen Angreifers: »Andreé geht nun in seine vierte Saison in Schwenningen und nach dem Weggang von Will Acton, Damien Fleury und Uli Maurer war es uns besonders wichtig, einen Spieler mit seinen spielerischen und charakterlichen Eigenschaften weiter in unseren Reihen zu wissen. Wir sind davon überzeugt, dass Andreé, wenn er von Verletzungen verschont bleibt, ein ganz wichtiger Spieler unserer Mannschaft ist«, erläutert Manager Jürgen Rumrich. 

    Der 30-jährige Hult absolvierte 115 Spiele für die Schwenninger Wild Wings und erzielte hierbei 37 Tore und 40 Assists.  

     

    Brutal,

    hult für bartalis Ok, aber für einen Starken 1. Reihe Center zu schwach!

    @ Profis, bitte neuen Thread erstellen. Thx :)

     


  9. Ich denke die meisten sind sich einig, so eine Verpflichtung würde das Fass zum überlaufen bringen.

    Dann wirklich lieber einen Hult verpflichten. Der hat wenigstens einen 0,65 Punkte-Schnitt in der DEL pro Spiel und würde trotz Verletzung immer noch mehr Punkte machen.

    Also als Nr. 1 Center darf so ein Spieler auf keinen Fall kommen. Hoffe es stimmt nicht. Ist auch lt. EP RW

    Oder wir starten mit mehr AL in die Saison ;) 


  10. ein D.Weiß wäre mir als Maurer Ersatz auch am liebsten, allerdings habe ich auch kein Problem einen Kurth für Ihn einzusetzen. Trainiert dieser über den Sommer an seinen läuferischen Fähigkeiten und an der Bewegung, ist er ein guter Ersatz. In Unterzahl ist er natürlich nicht ansatzweise so gut wie Uli, allerdings hat er die bessere Übersicht und Technik.

    Bassen finde ich auch nicht schlecht. Soll ja nicht schlecht sein der Junge.

    Kornelli sehe ich eigentlich nur bei unserem Partner in der DEL2(wer immer es auch wird), sollte das Verletzungspech nicht so extrem sein. 

    Herpich ist für mich der typische 4. Reihe Spieler. Geht auf den Mann, ist läuferisch gut und bringt die Scheiben zum Tor. Wenn man nicht gerade das Budget von den Top 6 hat, darf man von einem 4. Reihe Spieler nicht mehr erwarten.

    Ansonsten finde ich unsere neuen AL bisher gut und sehr passend zu unserem System. Hätten wir nicht sehr torgefährlich Spieler (Acton, Fleury) verloren, wäre ich bisher zufrieden.

    Zum Thema Verbesserungen/Verschlechterungen: Die anderen Teams wie Düsseldorf haben mit sicherlich mehr finanzielle Möglichkeiten als die WW. Und es gibt Teams (Augsburg, Bremerh. usw.) die einfach ein besseres Scouting bzw. Netzwerk haben und mehr aus dem Budget machen/effektiver einsetzen.

    Der Nr. 1 Center muss für unsere Verhältnisse schon ordentlich sein. Ich hoffe hier wird wirklich Geld investiert.

    Als Eishockeyfan freue ich mich trotzdem auf die neue Saison. Bekannte treffen und ein Bierchen trinken, einfach herrlich  ;)

     


  11. Ich denke, entweder sind wir schon in Gesprächen mit anderen AL oder wir warten wirklich die Entscheidung von Hult ab (was ich nicht hoffe).

    Als deutscher Stürmer (Maurer Ersatz) wird wahrscheinlich ein Zientek oder ein ähnlicher Spieler kommen aus der DEL 2. Da Ziegler mittlerweile auch vom Markt ist.

    Persönlich könnte ich mit einem Zientek gut leben, wenn man für Hult ein Upgrade holt.


  12. vor 33 Minuten schrieb Brinki10:

    dieser Transfer wäre ein richtig guter Coup von Mende. mal sehen was die nächsten tage passiert

    Wenn ER bock hat, dann schon. Augsburg war für mich bisher die Ausnahme in der DEL.  (vom Können her, behaupte ich könnt er jede Saison die 40 Punkte Marke knacken)

    Ich hatte bei Ihm immer das Gefühl, dass er mehr kann als er gezeigt hat bzw. nicht in jedem Spiel 100% gegeben hat.

    Nimmt er die Einstellung und Verfassung von den Playoffs mit zum neuen Club, dann kann man nur gratulieren.


  13. Bitter, richtig Bitter !

     

    Vertrag mit Will Acton aufgelöst

    Kapitän verlässt Wild Wings Richtung Nürnberg

     

     

    Die Schwenninger Wild Wings und Stürmer Will Acton haben sich auf eine Auflösung des noch laufenden Vertrages geeinigt. 

    »Will Acton hat mir mitgeteilt, dass er die Wild Wings verlassen möchte. Aufgrund seines noch laufenden Vertrages habe ich dies jedoch abgelehnt. Hinzu kommt, dass es zu diesem Zeitpunkt keine konkrete Anfrage eines anderen Klubs vorlag. Für uns stellen geschlossene Verträge ein hohes Gut dar, aber nachdem Nürnberg auf uns zugekommen ist, haben wir einem Wechsel letzten Endes doch zugestimmt. Für uns macht es nämlich nur Sinn, wenn sich ein Spieler zu einhundert Prozent mit den Wild Wings identifiziert. Wir konnten uns nun auf die Modalitäten eines Wechsels einigen, über die genauen Inhalte haben beide Seiten jedoch Stillschweigen vereinbart.«, erklärt Manager Jürgen Rumrich. 

     

    Will Acton wechselte 2015 an den Neckarursprung und war in der vergangenen Saison Kapitän der Wild Wings. Die Schwenninger Wild Wings bedanken sich bei Will Acton für die vergangenen Jahre und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute.  

×
×
  • Neu erstellen...