Jump to content

SERC_1904

Members
  • Content Count

    31
  • Joined

  • Last visited

Following 0 members

SERC_1904 does not follow anyone.

About SERC_1904

  • Rank
    Cutting the Ice
  • Birthday 03/10/1976

Recent Profile Visitors

654 profile views

Mood

  • ERC Schwenningen
  • Currently Feeling ERC Schwenningen
  1. In Schwenningen stehen bereits folgende Spiele fest, wobei noch nichts offiziell verkündet wurde: Sonntag, 11.08.2019 SC Bietigheim (DEL2) - Wild Wings Samstag, 17.08.2019 HC Davos (NLA) - Wild Wings (in Kreuzlingen/CH - Bodensee Cup) Sonntag, 18.08.2019 HC Thurgau(NLB) oder Düsseldorfer EG - Wild Wings (in Kreuzlingen/CH - Bodensee Cup) Sonntag, 25.08.2019 Wild Wings - SC Rapperswil-Jona (NLA) Freitag, 30.08.2019 Zürcher SC (NLA) - Wild Wings (KEBOerlikon) Fehlen soll aktuell noch ein weiteres Heimspiel gegen einen NLA-Vertreter.
  2. Das zeigt uns doch in aller Deutlichkeit die Vergangenheit. Kein Weiß oder überhaupt dt. Spieler darf so viel kosten, das wir bei den entscheidenden AL-Stellen Geld sparen müssen. So gut kann kein dt. Spieler sein, der es in Betracht zieht, für die Wild Wings aufzulaufen. Wir haben mit den kleinsten Etat, das muss und darf man auf dem Eis auch sehen. Dann spielen bei uns ein Kurth, Hadraschek in Reihe zwei und drei neben guten (soliden) Als und wir hoffen darauf das einer so ne Runde spielt wie Kurth vor 2 Jahren.
  3. Empfinde ihn als solide Verpflichtung für die Arbeiterrolle in Reihe 2/3. Das von den restlichen offenen Stellen im Angriff mindestens vier aus einer Regalzeilen drüber kommen müssen, muss außer Frage stehen. - Der Glaube an eine bessere Saison wird, zumindest bei mir, eher durch die nicht nachzuvollziehende Verpflichtung aus Nauheim getrübt.
  4. Langmann aus Ravensburg wird ebenfalls in die DEL gemunkelt.
  5. Wann hast du zuletzt auf die Tabelle gesehen? Für ING und die DEG geht es nicht um die goldene Ananas sondern um extrem wichtige Plätze in den PO. Das ein Management rein auf seine Finanzen sieht, okay, aber sowas von einem Sportfan zu lesen.Da fällt mir echt nichts mehr ein. Sorry
  6. Meinst du das ernst? Falls ja, fällt mir nur ein ungläubiges Kopfschütteln ein... *unfassbarer Gedankengang!
  7. Für einen elitären Kreis der DEL Teams mag das stimmen (Mannheim,München, Köln, Berlin, Düsseldorf & Nürnberg) , für einige (bevorzugt die Kellerkinder), ist die Zweite Liga aber definitiv nicht das Todesurteil. Dieses Argument zieht leider nur wenig...
  8. Sportlich war das nun der zweite (Auswärts)-Offenbarungseid innerhalb von 5 Tagen. GRAUSIG und durch nichts zu rechtfertigen! Für mich nun die spannendste Frage der nächsten Wochen: Bleibt es auch im dritten Jahr ohne sportliche Entwicklung ruhig rund um den Bauchenberg? Die letzten beiden Jahre sind fast ausnahmslos, ohne wirkliche Unmutsbekundungen der Fans abgelaufen – da hat man ordentlich eingesteckt und die Hoffnungen auf die nächste Saison geschoben. Klappt dies auch ein 3. Mal???
  9. Der beste Saisonstart seit Rückkehr: Für den gibts aber nichts zu kaufen. Vor allem, wenn man nur vier Punkte auf dem Konto hat bei Gegnern wie Bremerhaven und Augsburg. Hier darf man eher von einem verlorenen Punkt bisher sprechen. Dieses Wochenende, da geb ich dir recht, wären 1 oder 2 Punkte hervorragend für uns. !!!ABER!!! Aber nur im Vergleich zu den letzten Jahren. Will man nämlich endlich mal angreifen, dann brauchen wir jedes Wochenende einen 3er. Von dem her hinken wir unserem Plan schon hinterher und sind, wenn es so weiter läuft, nicht annähernd Konkurrenzfähig.
  10. Leider bestätigen sich inzwischen die Einschätzungen. Wenn der nicht langsam anfängt sich zu fangen, werden wir nicht drum rum kommen, zeitnah für Ersatz zu sorgen. Bisher ein Totalausfall!
  11. Wie sehen den die groben Reihenplanungen bisher aus / Gab es letztes Jahr Paare oder gar Reihen, die so auch die Chance in der DEL bekommen?
  12. Aber genau hierfür muss man langsam aber sicher Anfangen das Gesamtpaket so zu schnüren, das es attraktiver wird vor allem für die großen Sponsoren der Region. @Slot Die Presse ist ja schön und gut. Die ist eben so eingefahren wie es im ländlichen Schwarzwald halt so ist. Dem könnte man aber selbst entgegen Steuern, in dem man selbst viel viel mehr Öffentlichkeitsarbeit betreibt. Teilweise sind da Ansätze zu erkennen, Sommerinterviewreihe mit Rumrich zB. Hier steckt klar ne Menge Arbeit drin, und keine Frage – das kostet auch richtig Asche. (Immmi kann hierzu sicherlich was sagen!) Aber mir ist bisher kein Team bekannt wo nicht erstmal geklotzt wurde, bis das gewollte Level erreicht wurde. Nur als Beispiel: Du bist Angestellter – verdienst 1500 Euro Netto und sagst selbst, das dein Ziel ist, in 4-5 Jahren das doppelte Geld zu haben. Was musst dafür heutzutage machen? Wahrscheinlich – Geld in die Hand nehmen (Fortbildungen machen, in der Firma dir den Allerwertesten aufreißen und nicht immer nach 40 Stunden ins Wochenende starten – Bemüht sein dazu zu lernen ...) Auch das kostet dich anfänglich Nerven ohne Ende und deinem Konto gehts drei vier Jahre nicht sonderlich gut. Danach, wenn du aber den Grundstein für das “doppelte Gehalt” geschaffen hast, ist dann die Aussicht das auch zu erreichen ein vielfaches größer als wenn du auf nen Goldenen Moment wartest und dich hinter einem Scheinmantel versteckst. Ist zwar weit hergeholt, aber im Grunde das was viele bei uns seit Jahren bemängeln. Es wird zu wenig getan für das, was man nach Außen hin versucht den Leuten zu verkaufen.
×
×
  • Create New...