Jump to content

doz81

Fans
  • Gesamte Inhalte

    989
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3
592/2000

Über doz81

  • Rang
    Turtle

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

Mood

  • Nürnberg Ice Tigers
  • Ich bin Fan von Nürnberg Ice Tigers
  1. doz81

    [NIT-Gerücht] Petr Pohl / Vertragsauflösung

    Wäre für beide Seiten wohl das Beste.
  2. doz81

    [NIT-Abgang] Yasin Ehliz / Calgary Flames

    Quatsch. Wird nicht passieren.
  3. doz81

    Tipps, 3 Stars und Gschmarri zum 3. Spieltag

    Für die Ice Tigers geht es heute in Mannheim weiter. Mal schauen, wie uns die Kombination Adler und Pavel Gross liegt. Mike Mieszkowski scheint wohl wieder einsatzbereit zu sein. Könnte also ins Line Up rutschen. Ich hoffe mal auf einen 4:3 Auswärtserfolg der Ice Tigers. By the way. Die Adler mit einer schönen, objektiven Vorstellung des Gegners, in dem Fall, der Ice Tigers. Find ich ne coole Sache. Man muss auch loben können. https://www.adler-mannheim.de/aktuelles/der-naechste-gegner-thomas-sabo-ice-tigers/
  4. doz81

    Eishockey auf Sport1

    Sport1-COO Daniel von Busse: "Der Eishockey-Medien-Vertrag ist der Beste seiner Art" Gemeinsam mit der Telekom zeigt Sport1 auch die 25. DEL-Saison. von Busse, Mitglied der Geschäftsleitung der Sport1 GmbH spricht mit uns auch über Handball und hat klare Forderungen an die BBL. Die hat mit Sport1 nämlich noch keine Übereinkunft für die nächste Saison getroffen. http://m.quotenmeter.de/?p1=n&p2=103856
  5. doz81

    [NIT-Abgang] Yasin Ehliz / Calgary Flames

    Aber so einfach kommt Ehliz ja nicht aus seinem Vertrag. Denke nicht, wenn er dieses Jahr merkt, dass der Weg zur NHL unrealistisch ist, dass er dann noch 2 Jahre in der AHL spielt. Und kommt er wieder nach dem Jahr NA spielt er auch in Nürnberg. Wurde ja extra so vertraglich geregelt. Ich denke, man kann es beiden schon schmackhaft machen, hier zu bleiben. Reimer wird ja auch nicht mehr so lange spielen vermutlich und da rücken sie ja mehr in den Fokus und die Führungsrolle.
  6. doz81

    [NIT-Abgang] Yasin Ehliz / Calgary Flames

    Im Juni hieß es dazu: Kehrt Ehliz während der Saison oder nach Ablauf seines Ein-Jahres-Vertrags wieder zurück, darf er nur bei den Ice Tigers spielen. Zudem müssen die Flames eine ebenfalls im Transferabkommen festgelegte Ablösesumme an die Ice Tigers entrichten. Die 225.000 US-Dollar (etwa 190.000 Euro) müssen sie sich allerdings mit dem EC Bad Tölz, Ehliz’ Heimat- und Ausbildungsverein teilen. Heißt die Optionen sind während dieser Saison oder nach der Saison, falls er keinen neuen Vertrag in NA unterschreibt.
  7. Solange weder Mebus noch Gilbert spielen können geht das mit den 6 Verteidigern. Aber sobald man hinten wieder 7 Mann hat, dann musst du Kislinger spielen lassen. Oder dauerhaft mit 11 Stürmern rotieren. Die 3 Reihen waren mehr auf die kommenden Saisons gemünzt, wenn du dann bis zu 3 U23 Spieler im Line Up haben musst für 19 Feldspieler.
  8. Die Frage ist, ob und für wen Mieszkowski spielen soll. Wenn ich mir die Aufstellung gegen Berlin anschaue, könnt er durch die U23 Regelung realistisch nur statt Alanov ins Line Up kommen. Wobei ich da Alanov vorziehen würde. Außer er kommt für Kislinger ins Spiel und man streicht dann Stephan dafür und nimmt nur 6 Verteidiger auf den Spielberichtsbogen oder Grosse als Nummer 7. Festerling - Aronson Weber - Jurcina Bender - Lalonde (Grosse) Bast - Dupuis - Segal Brown - Buck - Reimer Mieszkowski - Weiss- Bassen Alanov - Acton - Pföderl (Kislinger) Ich persönlich finde es generell schade um Kislinger, dass er kaum spielen darf. Im Endeffekt hast du einfach das Thema, dass die Regel verschärft werden wird die nächsten Jahre. Und da wirst du entweder dauerhaft mit 3 Reihen spielen oder die jungen Spieler doch irgendwann einbinden müssen. Auch für Stephan ist es schade. Da hätte er lieber weiter DEL2 spielen sollen, als jetzt zwar im Line Up zu stehen, aber kaum zu spielen. Gleiches gilt ja für Kislinger. Außer dem Training hat er nicht viel davon, bei den Ice Tiger zu sein bis jetzt. Und irgendwie glaube ich nicht, dass Gaudet das groß ändert. Solange wir Erfolg haben, ist das alles okay. Wehe der bleibt aus und der Mannschaft gehen die Körner aus.
  9. doz81

    Telekom Eishockey

    Hat von euch schon jemand Erfahrung mit einem Tarifwechsel im Telekomvertrag? Habe meinen Handytarif gewechselt und frage mich nun, ob das Telekom Sport Abo davon unberührt weiterläuft oder ob ich deswegen das Abo neu abschließen muss bzw. irgendwas ändern muss.
  10. Ich denke, man wird versuchen Mebus, Weber und Bender weiter einzubinden und so diese Position zu schließen. An einen Holzer oder ähnliche Kaliber glaube ich nicht. Denke da würde eher München oder Mannheim, vll. auch Köln tiefer in die Tasche greifen.
  11. doz81

    Neue Halle EHC RB München

    SAP hat sich die Namensrechte an der zukünftigen multifunktionalen Sportarena in München gesichert. Darüber hinaus begleitet der Weltmarktführer für Unternehmenssoftware den Bau als Technologie- und Innovationspartner. Gebaut wird die neue Arena im Olympiapark von Red Bull, um die Infrastruktur für professionelle Sportklubs, die Nachwuchsarbeit sowie den öffentlichen Breitensport zu optimieren. https://www.redbullmuenchen.de/news/sap-wird-namenssponsor-der-neuen-multifunktionalen-sportarena-muenchen
  12. doz81

    Welches Trikot kauf ihr für die Saison 2018/19

    Es wurde ein schwarzes CHL Trikot von Brown. Bis jetzt ein guter Griff.
  13. Nun auch mal meine Eindrücke aus den ersten beiden Saisonspielen. Die Eindrücke aus der CHL haben sich verfestigt, wenn es um die Bewertung der einzelnen Spieler geht. Nach nun 6 Pflichtspielen kann man da erste Tendenzen sehen. Chris Brown ist ein absoluter Zugewinn. Ja, er nimmt manch dumme Strafe und arbeitet neben dem Körper noch zu oft mit dem Schläger. Aber er ist stets präsent, geht dem Gegner unter die Haut und zeigt bislang Torjägerqualitäten. Brandon Buck ist sehr stark am Bullypunkt und harmoniert hervorragend mit Brown. An der Seite der beiden konnte gestern auch Reimer endlich wieder überzeugender auftreten. Hoffen wir mal, dass Reimer dieses dreckige Tor wieder mehr Ruhe verschafft. Dann könnte das unsere Topreihe werden. Zumal Buck denk ich selber noch einiges mehr im Tank hat was technische Finesse und Tore angeht. Mit Jason Bast, Daniel Weiß und Chad Bassen, hat man weiter an Zweikampfstärke und Defensivarbeit des stürmenden Personals zugelegt. Die drei könnten sich noch als absolut wichtige Faktoren erweisen, wenn es darum geht, in engen Spielen im späteren Saisonverlauf dem Gegner mit Forechecking zuzusetzen und die Räume für den Gegner zu schließen. Will Acton ist für mich aktuell noch in der Situation, dass er aufgrund der anderen Reihen, die sich gefunden haben (Brown-Buck-Reimer und Segal-Dupuis-Bast/Weiß) immer wieder mit wechselnden Partner spielen muss. Nun hat er statt Reimer wieder Pföderl an seiner Seite, der aber genau wie Acton noch auf der Suche nach Konstanz ist. Der dritte Reihenpartner wechselt gefühlt ständig. Aber sowohl Pföderl als auch Acton haben in der CHL gezeigt, dass sie über außerordentliche Fähigkeiten verfügen und das wird sich bald auch in der DEL konstanter zeigen. Mit Tim Bender hat man zudem in der Abwehr einen schnellen, spritzigen Verteidiger dazu bekommen, der Weber und Mebus (wenn er wieder fit ist) einen harten Kampf um die beiden Slots für die jüngeren deutschen Verteidiger liefern wird. Er ist ein absolut belebendes Element für die Defensive. Insgesamt merkt man, dass hinten aber noch die Balance fehlt. Festerling und Aronson mit enorm viel Eiszeit (Aronson aktuell der Spieler mit der längsten Eiszeit pro Spiel aller CHL-Spieler mit über 26 Minuten), sowohl in der CHL wie jetzt auch zum DEL Start. Da schleichen sich dann auch Fehler ein. Auch Jurcina noch nicht wieder so stabil wie gewünscht. Da tun die schnellen Weber und Bender sicherlich als Entlastung gut. Mit Lalonde hat man gefühlt einen neuen Pollock in seinen Reihen. Defensiv sicher keine Bank, dafür absolut schussfreudig und sofort mit einer kurzen Zündschnur, wenn es darum geht, die Mitspieler oder sich selbst zu verteidigen. Der Entertainment-Faktor scheint hoch zu sein. Hoffe er kann auch das Powerplay um eine weitere Variante beleben. Die Special Teams bleiben sicher die größte Baustelle. Das lief am ersten Wochenende weder in Über- noch in Unterzahl. Zudem sollte man einen Weg finden, über 60 Minuten konstant für Entlastung zu sorgen und sich nicht zu passiv hinten reindrängen zu lassen. Dadurch würde auch die Defensive weniger verschlissen werden. Spannend wird sein, ob bei voller Kapelle Alanov und Kislinger mehr Eiszeit erhalten oder man ob der knappen Spiele weiter mit nur 3 Reihen rotieren wird, sobald es enger wird. Zuletzt ist dann noch Niklas Treutle zu erwähnen. Auch wenn er bei den Powerplay-Toren der Eisbären ganz schön vernascht wurde von Sheppard, hat er sowohl in Schwenningen als auch gegen Berlin in den wichtigen Momenten die starken Paraden ausgepackt, um die Punkte zu sichern. Vielleicht wird er diese Saison nicht ganz so glänzen statistisch, aber seinen Wert sieht man, wenn man ihn beobachtet. Dafür wird es aber wichtig sein, auch Andy Jenike regelmäßig zu bringen. Denn die Stärke unserer Goalies lag für mich auch an der Frische der beiden und dem stetigen positiven Konkurrenzkampf. Ergänzung: Hier ein Tweet der Eisbären: Soll heißen, auch dieser Jahrgang der Ice Tigers wird für jeden Gegner unangenehm zu bespielen sein und mit Schmerzen und Blessuren verbunden sein. Gute Besserung natürlich an alle verletzten Spieler der Eisbären und Wild Wings.
  14. Man kann dem Kölner Express nicht genug für den Neologismus „Schmuckrüpel“ danken. Eine mit Weitsicht gewählte Auszeichnung für eine Eishockey-Mannschaft, die damals noch ohne Brandon Prust gegen arg sensible Haie angetreten war und auch danach eher selten rüpelhaft auftrat. An diesem Sonntag im September aber hat es sich irgendwann so angefühlt, als seien sie wieder da, die Schmuckrüpel. Es war laut in der Arena, Jonas Müller, beinahe ein Goldheld von Pyeongchang, wurde leidenschaftlich ausgepfiffen, die Segal-Zwillinge verteilten Stockschläge, immer wenn es hitzig wurde, war der neueste Schmuckrüpel mittendrin und an der Bande stand ein Trainer, den Stockschläge wahnsinnig machen, der alles andere aber kaum unterbinden wird. Könnte schon sein, dass es in der 25. DEL-Saison nicht viel Spaß machen wird, in Nürnberg antreten zu müssen. Diese Liga braucht keine brutalen Fouls, keine Schauspieler und keine Psychopathen. Spektakel braucht sie schon. Davon hat dieses 4:3 gegen den Vizemeister schon erstaunlich viel geboten. Das ist natürlich noch reichlich unreflektiert. Mal sehen, ob das nach dem Klick besser wird. http://blog.nn-online.de/7blogger/2018/09/16/spiel-2-alalalalonde-alalalalonde/#more-3414
  15. doz81

    [NIT-Neuzugang] Shawn Lalonde / Kölner Haie

    Dass @lalonde10 in Ermangelung seiner eigenen Schläger mit den Schlägern von @brandon_segal aus #nitebb mit ein Tor und einem Assist rausgeht, macht sein Debüt für die @Ice_Tigers noch ein wenig erstaunlicher. Quelle: Sebastian Böhm
×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum