Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bootycall

[Altes Thema | geschlossen ] Schrader neuer Profischiedsrichter: Pichaczek, Schukies und Schrader bilden ...........

Empfohlene Beiträge

Brüggemann-Nachfolge geregelt: Schrader neuer DEL-Profischiedsrichter: Pichaczek, Schukies und Schrader bilden Profischiedsrichter-Trio / Brüggemann ab 1. Juni Leiter Schiedsrichterwesen!

André Schrader (Bochum) tritt die Nachfolge von Lars Brüggemann als Profischiedsrichter in der Deutsche Eishockey Liga (DEL) an. Der 27 Jahre alte Sportwissenschaftler bildet fortan zusammen mit Daniel Piechaczek (Landsberg am Lech) und Gordon Schukies (Herne) das neue Profi-Trio. Zeitgleich zum 1. Juni übernimmt Lars Brüggemann das neugeschaffene Amt des Leiters Schiedsrichterwesen in der DEL.

André Schrader, der bereits im Alter von 16 Jahren als Unparteiischer auf dem Eis stand, nahm in seiner Karriere bereits als Linienrichter an fünf DEL-Finalserien, fünf A-Weltmeisterschaften sowie an den Olympischen Spielen 2014 in Sotchi teil. Bei der 2014 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Minsk leitete Schrader das Finale, im gleichen Jahr stand er auch im Endspiel der Champions Hockey League auf dem Eis. Dazu kommen noch die Spiele um Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und der U20-WM 2012 in Kanada. Seine erste Saison als DEL-Schiedsrichter absolvierte Schrader in der vergangenen Spielzeit.

André Schrader: „Ich bin sehr stolz, dass mir die Deutsche Eishockey Liga mit dem Profivertrag das Vertrauen ausgesprochen hat.“ „Wir freuen uns, dass wir mit André Schrader einen jungen, motivierten Nachfolger für Lars Brüggemann gefunden haben“, erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja... hoffe das Lasse Kopitz mehr pfeifft kommende Saison

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man könnte auch auschliesslich Profi-Schiedsrichter für die Liga nehmen....ob das der Liga gut tun würde ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Naudin:

Man könnte auch auschliesslich Profi-Schiedsrichter für die Liga nehmen....ob das der Liga gut tun würde ?

deswegen sehen sie ja auch nicht besser ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich sind alle samt  gleich Blind ! ??? Alle in einen Sack, draufhauen und man erwischt immer den richtigen ??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja. Wenn es mal wirklich ein "Job" werden würde, wäre der Anreiz evtl. größer ? Sprich mehr Kandidaten , sprich mehr Qualität. Oder sogar , wenn das Geld stimmt, ausländische Schiris. (Wobei ich mich da nicht wirkllich auskenne, was das Gehaltsgefüge betrifft)

Auf jedenfall sollte man es Fördern.

(Lehrgänge und Schulungen haben auch die aktuellen Schiris)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei man auch mal die Frage stellen muss: Was will man als sportliche Organisation und Fans für Schiedsrichter haben ?

Während der WM oder jetzt während des Stanley Cups wird fast nichts mehr gepfiffen. Ist das für euch Ok ?  Oder sollte man es doch eher spielerisch lösen ? Muss dieser "Show-Effekt" sein ?

Oder doch ordentlich gepfiffenes Spiel ?

Nicht umsonst kommen jetzt wieder die Diskussionen hoch , die Spieler in der NHL zu schützen. Crosby mit Gehirnerschütterung muss spielen ?....
Will man einen Sport wo die Spieler danach nichts mehr im Hirn haben ? Oder lieber Hockey auf hohem Niveau ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb Naudin:

Naja. Wenn es mal wirklich ein "Job" werden würde, wäre der Anreiz evtl. größer ? Sprich mehr Kandidaten , sprich mehr Qualität. Oder sogar , wenn das Geld stimmt, ausländische Schiris. (Wobei ich mich da nicht wirkllich auskenne, was das Gehaltsgefüge betrifft)

Auf jedenfall sollte man es Fördern.

(Lehrgänge und Schulungen haben auch die aktuellen Schiris)

Ob ausländische Schiris die Lösung sind wag ich zu bezweifeln. Siehe seiner Zeit einen Rick Looker. Der war sicher nicht das gelbe vom Ei. Finde ein Brückemann war sehr gut, auch wenn hier sicher auch die Meinungen auseinander gehen werden.

für mich sind ehemalige Spieler die beste Alternative und man sollte hier ansetzen und mehr versuchen solche nach ihrer Karriere zu gewinnen. 

Nicht zu vergessen, der beste Schiri ever: Bu-Bu-Bukala.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Rick Looker wußte man spätestens nach 10 min wie er pfeifft. Er hatte eigentlich im guten wie im schlechten eine Linie. Schukies hat noch nie Linie in seiner Pfeiferei gehabt. Einer der schlechten in der Zunft. Kopitz habe ich nur zweimal im Fernsehen gesehen und da war er wie ein Unparteiischer sein soll. Unauffällig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum