Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Slot S.W.W.1988

Schwenninger Wild Wings Hauptrundenspiele

Empfohlene Beiträge

Brückner, Sacher, Timonen und Hult fallen morgen wohl aus. 

Ich glaub es geht schon wieder los.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das heißt dann wohl, dass Kurth wieder mitwirken darf (als Verteidiger?) und auch Maurer mglw. wieder als Verteidiger auflaufen wird.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb UnknownVs:

Brückner, Sacher, Timonen und Hult fallen morgen wohl aus. 

Ich glaub es geht schon wieder los.....

(Frei zugängliche) Quellenangaben sind immer hilfreich ...

ich nenne mal diese:

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.eishockey-mehr-spielen-wenigernachdenken.77c380e5-474c-4c97-ad6a-8ea36065f0bc.html

Wenn der Einsatz von Hult und Timonen "mit Fragezeichen" versehen ist, kann man ja hoffen, dass zumindest einer von beiden doch auf dem Eis stehen wird.

Im Tor soll Strahlmeier stehen; eigentlich hätte ich ja gerne Wölfl im Tor gesehen (war bisher so etwa ein Rhythmus 3 Spiele Strahlmeier - 1 Spiel Wölfl, aber mit der Entspannung des Spielplans für uns vielleicht auch ok), aber Wölfl hat gestern in Freiburg gespielt - leider recht erfolglos, wohl aber auch dank recht desaströser Abwehrfehler seiner Vorderleute.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guter Beginn, Tor nicht gemacht, dann unnötige Strafen gezogen, wobei man natürlich eigentlich bis auf eine keine geben sollte aber gut, Nürnberg hatte Lust auf PP und Reimer und Ehliz nun on fire. Dann kommt man wieder bisschen besser ins Spiel weil die Tigers mehr zulassen, aber ich denke, dass das zu spät ist. Sollte man auch lieber Körner sparen, gegen Nürnberg sind Punkte eh nicht so eingeplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach vorne schauen braucht man jetzt nicht mehr, es geht jetzt um Platz 10. Das Spiel gegen Augsburg darf nun gefälligst nicht verloren werden, sonst läuft man Gefahr, die Früchte der ganzen Saison zu verlieren.

bearbeitet von WildWinger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man fing gut an und brachte sich dann teils durch eigene Unzulänglichkeiten wiederum in eine benachteiligte Position. Wenngleich festzuhalten bleibt, dass gegen Nürnberg in guter Verfassung wirklich alles passen muss um zu punkten. Obgleich es angenehm komfortabel wirkte, aus der oberen Tabellenregion auf die Spiele der Verfolger bzw. Konkurrenz schauen zu können, ist unser mühsam erarbeiteter Puffer nunmehr aufgebraucht. Spätestens jetzt kann es nur noch darum gehen, Platz 10 mit allen Mitteln zu verteidigen. Der AEV als unser nächster Gegner ist ggf. schneller an den PPO-Plätzen dran, als uns lieb sein kann. Und die Geier werden sich vermutlich jetzt schon auf das letzte Wiedersehen nach der Pause freuen.

bearbeitet von Sharynash

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ganz große Unterschied zu den erfolgreichen Wochen ist der, dass es uns nicht mehr gelingt, das Führungstor zu schießen.

Das ist in der jetzigen Saisonphase extrem wichtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. Pk fällt Timonen am WE auf jeden Fall aus, bei Hult besteht wohl auch nicht allzu viel Hoffnung.

Sacher wird sogar noch länger ausfallen.

Zum Kotzen. Ich würde mir überlegen, kurzfristig noch nen AL-Verteidiger zu verpflichten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zumindest in Bezug auf Sacher empfinde ich die Situation und den Umgang damit zunehmend unbefriedigend. So leid es mir für den Jungen tut, aber er fehlt seit exakt 25 (!) Spielen - das muss doch im Vorfeld grob absehbar gewesen sein. Schließlich geschah die Verletzung lange vor der Misere rund um unsere paarweise ausfallenden Verteidiger. Stattdessen könnte man aus Sicht des gemeinen Anhänger einen ganz anderen Eindruck gewinnen und wenn das so weiter geht, müsste man sich übertrieben ausgedrückt Sorgen machen, ob er wenigstens zum Beginn der kommenden Saison wieder zur Verfügung steht. Erinnert mich heuer ein wenig an Caron in Krefeld...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Sharynash:

Zumindest in Bezug auf Sacher empfinde ich die Situation und den Umgang damit zunehmend unbefriedigend. So leid es mir für den Jungen tut, aber er fehlt seit exakt 25 (!) Spielen - das muss doch im Vorfeld grob absehbar gewesen sein. Schließlich geschah die Verletzung lange vor der Misere rund um unsere paarweise ausfallenden Verteidiger. Stattdessen könnte man aus Sicht des gemeinen Anhänger einen ganz anderen Eindruck gewinnen und wenn das so weiter geht, müsste man sich übertrieben ausgedrückt Sorgen machen, ob er wenigstens zum Beginn der kommenden Saison wieder zur Verfügung steht. Erinnert mich heuer ein wenig an Caron in Krefeld...

Ähh, nein - so ist das nun mal mit Verletzungen am menschlichen Körper - da kann eine schwere Verletzung in absehbarer Zeit gut verheilen und der Spieler steht nach ein 6-8 Wochen wieder auf dem Eis (siehe El-Sayed mit einem Unterarm/Ellbogen-Bruch), aber wenn sich der Heilungsprozess nicht so entwickelt, wie erhofft, oder es immer wieder Rückschläge gibt, kannst Du weder viel machen noch dies groß voraussehen. Deine Beurteilung ist eine ebenso "verführerische" wie typische Reaktion mit dem Wissen um eine Entwicklung (oder deren Ergebnis), wie sie vorher schlicht nicht vorzusehen war. Wenn nach der Verletzung von Sacher ein Arzt auf Anfrage von Rumrich/Cortina erklärt hätte (was ich vermute auch geschehen ist), dass eine derartige Verletzung zur Ausheilung erfahrungsgemäß z. B. 6-8 Wochen in Anspruch nimmt, was soll dann Rumrich machen?Soll er sagen: aber nein, ich kann hellsehen und hier werden Komplikationen auftreten, die das alles ewig verzögert, und wir brauchen einen Ersatz (den ich allerdings gar nicht finanzieren kann). Stattdessen hat Rumrich/Cortina das einzige gemacht, was sie machen konnten; sie haben gehofft und gebetet, dass die ärztliche Prognose korrekt ist, und geschaut, wie man den Ausfall bis dahin kompensieren kann (was so schlecht ja nicht funktioniert hat). Jetzt geht es halt leider länger als erhofft, der Koffer mit Geld ist auch noch nicht vom Himmel gefallen, aber nur weil wir heute gegen deutlich bessere Nürnberger verloren haben, besteht durchaus die Hoffnung, dass die jetzige Mannschaft in der Lage ist, gegen die direkte Konkurrenz noch ein paar Punkte einzufahren.

 

 

 

bearbeitet von Schradin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum