Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
KR86

[Altes Thema | geschlossen ] Justin Feser / Krefeld Pinguine

Empfohlene Beiträge

Ich würde sagen, dass ich dem ganzen recht neutral gegenüber stehe. Eingebürgert oder nicht macht für mich keinen Unterschied und wenn alles mit rechten Dingen zugeht und eben das Scouting darauf ausgelgt ist deutsche Schäferhunde zu finden, dann ist es eben so. (so können dann eben die Mauermans, Wrucks und Lampls entstehen)
Wir in Schwenningen haben das früher nicht anders gemacht und waren damit mehr oder weniger erfolgreich.
Auch kann man zu Iserlohn oder Bremerhaven stehen wie man mag. Aber sie spielen mit ihren Mannschaften gutes Eishockey!

Jedoch muss man schon nachfragen oder auch sehr wohl hinterfragen, wie das ganze zu Stande kommt. Warum gerade Spieler wie Feser, Salmonsson, Sullivan etc. urplötzlich deutsch werden, sobald sie in Iserlohn oder Bremerhaven landen.
Hier einfach zu sagen, dass die anderen Vereine zu "blöd" sind, um Spieler einzubürgern glaube ich nicht. Gerade der Fall Salmonsson hat doch gezeigt, dass Köln diesen Spieler einfach nicht deutsch bekommen hat, obwohl man wollte. (Ich halte zwar nicht viel vom Kölner Management, aber Urkunden zusammentragen und ein bisschen was aufs Amt schaffen, schafft sogar der Praktikant) Auch sind das alles keine Spieler, die die Vereine nicht hätten halten wollen mit deutschem Pass.

Ich möchte nichts unterstellen, einzig, dass hier zu salop veruteilt wird sobald man etwas negatives über diese Einbürgerungen sagt.

 

 

bearbeitet von Salli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Könnte man noch die Frage in den Raum stellen, ob z. B. auch nicht eishockey-spielender Syrer mit Ur-Ur-Ur-Ur-Großmutter aus Deutschland auch so schnell den deutschen Pass bekäme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ging's eigentlich gar nicht um Bremerlohner (wem gehört das Copyright für diesen Begriff?xD) Pässe.

Was sollen Klauseln in einem Arbeitsvertrag, die eine Staatsbürgerschaft befristen wollen? Inwiefern soll das den Einbürgerungsprozess beeinflussen?

Ich kann es mir nicht vorstellen, dass die RP diese Behauptung belegen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Sie das belegen können, wäre es schon nicht sauber. Solange aber keine Beweise raus kommen ist das eigentlich kein Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich dunkel dran erinnern, dass ich vor der letzten Saison mal einen Bericht gelesen habe, in dem es hieß das Salmonsson noch ein Jahr in Deutschland bleiben müsste um den Pass zu bekommen. Und so war es dann auch. Wenn die Haie nicht warten können, ist das deren Problem. 

Wobei man aus Iserlohner Sicht auch sagen muss, dass hier kaum jemand weinen wird, wenn sich Salmonsson jetzt wieder nach Köln verabschiedet. Das passt einfach nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Bericht/ Aussage der Stadt Köln war das er noch 2 Jahre in Deutschland bleiben soll und dann, mit einem erfolgreichen deutsch Test, gute Chancen hätte. Bericht meine ich war Anfang 2016. 

 

Zum passen, würden ihn gerne gegen Wruck zurück tauschen:D

 

So und nur um es kurz noch zu Vergleichen, Button und seine deutsche Oma hatte bei euch doch direkt geklappt?

bearbeitet von Odinson

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine bei Button wäre es die Mutter und nicht die Oma gewesen. Aber sicher bin ich mir nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich könnte diese aufregung ja echt mehr nachvollziehen wenn man andere kaliber eindeutschen würde...übertrieben mal einen crosby oder lundquist...aber mal im ernst!

die spieler sind jetzt keine übermäßigen maschinen die alles in grund und boden spielen!

das es an den standorten vielleicht leichter ist ok...aber im grund müssen sich alle an die gleichen richtlinien halten.

 

wenn es soooooo scheiße ist was diese standorte machen, dann sollen die anderen vereine solche spieler auch nicht verpflichten...dann ist nämlich alles total toll das er keine AL belegt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Endeffekt profitieren von diesen Einbürgerungsgeschichten zum einen die Teams, bei denen sowas leichter geht, als seinen Personalausweis zu verlängern, und zum anderen die Teams, die sich diese eingedeutschten Spieler dann leisten können/wollen...Also den Vorteil ausschließlich bei den Iserlohnern oder bei Bremerhaven zu sehen ist falsch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den ganzen Einbürgerungen profitieren langfristig doch garnicht Iserlohn oder Bremerhaven.

Wo spielen Teubert Wruck Macek Raedeke Button denn jetzt?

Wir profitieren 1 vielleicht 2 Jahre, dann sagen die Mannschaften mit Top Etat Dankeschön.

Die Verlierer hierbei sind halt die hier geborenen Deutschen, die ihren Marktwert verlieren weil mehr Spieler mit deutschem Pass zur Verfügung stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum