Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
matdacilla

Sturm übt Kritik an der DEL

Empfohlene Beiträge

Ich setze auf Routine! 

Auch ich: Ich will mehr Junge!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke Sturm versteht es so: Wenn seine Vorschläge in einer Form so umgesetzt werden , hätten die bereits die Jungen genug Erfahrung für solche Turniere und man könnte sie mitnehmen. Momentan nicht.
Es wäre so einfach würde man sich an das Schwedenmodel halten....mit dem kleinen Haken das wir Deutschland sind ;)

bearbeitet von Naudin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Naudin:

Das ist korrekt. Ich habe mich lediglich auf das Einstiegsalter bei Eishockey bezogen.
Ich war Anfang des Jahres beim GDI Camp und habe mich mit vielen Eishockeyeltern unterhalten.  An jedem Standort gibt es die selben Probleme. Sei es Köln (5 Sterne) , Düsseldorf, Neuss, Augsburg, Ingolstadt oder München.... (mit den Eltern hatte ich mich unterhalten)
Zu wenig Trainer , zu wenig Eiszeit, falsches Training (z.b. fehlendes Ausdehnen nach dem Sport) etc.  
München wurde mir erzählt haben drei verschiedene Orte und es herrscht relatives Chaos.  Heimspiele im Westpark , Training im Ostpark oder Olympiahalle....jedes mal 45 Minuten fahrtzeit dazwischen  (wie gesagt so wurde es mir erzählt)

In Nürnberg hingegen tut sich sehr wohl etwas, langsam aber es tut sich was.   Eine nachhaltige Nachwuschförderung stampft man eben nicht so eben aus dem Boden.

Da bin ich voll bei dir und genau das haben eben andere Länder nicht, da wird schon im Nachwuchs professionell gearbeitet. Weil dort eben die Möglichkeiten von ganzjährigen Eis, Trainingshallen etc. gegeben sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht umsonst fahren wir (Eltern, nicht EHC80 ) oft nach Tschechien. (oder die Jungadler z.b.)

 

((Wobei bei den Goalies in Tschechien noch oft der Stand-Up vertreten ist....da wünschte ich mir einen Finnen her))

bearbeitet von Naudin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mann muss es leider so sehen , wir alle sind eishockeyfans . Mich interessiert Fußball fast gar nicht . In Ländern wie Schweden ,Finnland,Russland ,Kanada USA 

Da ist Eishockey die Nr 1 bzw 2 

bei uns regiert König Fußball und dann kommt lange nix und dann Handball ,Basketball 

Der Kern der Ursache liegt da schon im Nachwuchsbereich und meines Erachtens gehört der viel mehr gefördert 

ob nun eine Regel in der jeder DEL Verein Summe x aus dem ETAT verwenden muss bspw.

es gehören meiner Meinung nach auch junge Trainer mit Visionen und modernen Vorstellungen integriert .

Mir zum Beispiel hat damals 

das Team German in Erding unter kühnhackl super gefallen in der DEL kaum vorstellbar bzw umsetz bzw finanzierbar.

desweiteren würde mir auf und Abstieg super gefallen und würde die DEL nicht so unantastbar und vielleicht auch interessanter für die Zuschauer und Sponsoren machen .

eine gute Lösung hierfür können aber nur die Obrichkeiten liefern 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Ambri-Piotta:

Mann muss es leider so sehen , wir alle sind eishockeyfans . Mich interessiert Fußball fast gar nicht . In Ländern wie Schweden ,Finnland,Russland ,Kanada USA 

Da ist Eishockey die Nr 1 bzw 2 

bei uns regiert König Fußball und dann kommt lange nix und dann Handball ,Basketball 

Der Kern der Ursache liegt da schon im Nachwuchsbereich und meines Erachtens gehört der viel mehr gefördert 

ob nun eine Regel in der jeder DEL Verein Summe x aus dem ETAT verwenden muss bspw.

es gehören meiner Meinung nach auch junge Trainer mit Visionen und modernen Vorstellungen integriert .

Mir zum Beispiel hat damals 

das Team German in Erding unter kühnhackl super gefallen in der DEL kaum vorstellbar bzw umsetz bzw finanzierbar.

desweiteren würde mir auf und Abstieg super gefallen und würde die DEL nicht so unantastbar und vielleicht auch interessanter für die Zuschauer und Sponsoren machen .

eine gute Lösung hierfür können aber nur die Obrichkeiten liefern 

Dafür bekommst du von mir ein Daumen hoch ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Naudin:

Ich denke Sturm versteht es so: Wenn seine Vorschläge in einer Form so umgesetzt werden , hätten die bereits die Jungen genug Erfahrung für solche Turniere und man könnte sie mitnehmen. Momentan nicht.
Es wäre so einfach würde man sich an das Schwedenmodel halten....mit dem kleinen Haken das wir Deutschland sind ;)

So verstehe ich das auch und so macht das auch Sinn. Im Nachwuchs wird ja nun doch einiges getan, da kann man sich drüber streiten ob sinnvoll oder nicht ;) aber immerhin. Das merkt man auch ein kleines bisschen, ist aber ein langwieriger Prozess. Dem angleichend sukzessive die AL um 2 Stellen abzubauen, halte ich für sinnvoll. Aber halt auch erst einen 2021 und den anderen dann 2024.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deutschland ist in der breiten Masse ein Volk das Sport schaut und von Erfolgen ausgeht. 

Da klingt schon viel nach Absicherung wenn es ein Oly scheitern gibt. Dann ist er ja nicht schuld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Naudin:

An jedem Standort gibt es die selben Probleme. Sei es Köln (5 Sterne) , Düsseldorf, Neuss, Augsburg, Ingolstadt oder München.... (mit den Eltern hatte ich mich unterhalten)
Zu wenig Trainer , zu wenig Eiszeit, falsches Training (z.b. fehlendes Ausdehnen nach dem Sport) etc.  
 

Zumindest in Ingolstadt treffen diese Punkte nicht zu.

Zu wenige Trainer: 4 hauptamtliche Trainer hat meines Wissens kein Verein in Bayern, dazu sehr viele nebenberufliche Trainer. Bei der U10, U12, U14 sind teilweise bis zu 4 gleichzeitig Trainer auf dem Eis.

Zu wenig Eiszeit: U10-U19 Mannschaften haben 4 mal die Woche Training, dazu 1-2 mal die Woche ein optionales Training vor der Schule.

Falsches Training: ganz ehrlich, ich glaube nicht, dass irgendwelche Eltern beurteilen können, ob falsch oder richtig trainiert wird. Die Schwerpunkte des Trainings sind vom DEB im 5 Sterne System vorgegeben. Das mit einer U10 vorallem auf die Lauf- & Stocktechnik wert gelegt werden muss und das mannschaftstaktische Verhalten ganz weiten hinten steht. Ich erlebe immer wieder Eltern, die den Trainer meinen belehren zu müssen. "Lass mal mehr Powerplay trainieren" beispielsweise bei einer U10 Mannschaft. Da kann ich mir nur an den Kopf langen, sowas ist für eine U10 Mannschaft völlig unnötig. Auch wenn sich viele Eltern für sehr kompetent halten, sollte man das lieber den teuer ausgebildeten Trainern überlassen. Zu einem richtigen Training gehört aber natürlich auch dass Off-Ice Warm-up und abdehnen, wie du bereits gesagt hast. Zumindest bei 5 oder 4 Sterne Teams muss jedes Training mit Trainingsinhalten dokumentiert werden, diese Dokumente werden vom DEB eingesehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf der einen Seite ist ihm das Risiko zu gross, auch junge Spieler mit nach Korea zu nehmen (Strahlmeier, Loibl, Hungerecker) , um dann auf der anderen Seite ein solches Statement vom Stapel zu lassen. Zuerst an die eigene Nase fassen Herr Sturm. Dann kann man weiterdiskutieren. Wenn schon im Nationalteam, der höchsten Spielinstanz eines Landes der Mumm fehlt, auf durchwegs vorhandenes Talent zurückzugreifen, sieht die DEL wahrscheinlich auch keinen Handlungsbedarf. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum