Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bootycall

[Altes Thema | geschlossen ] Lizenzierungsverfahren Krefeld Pinguine

Empfohlene Beiträge

Bis gestern. Wie der Club am frühen Abend mitteilte, werde man fristgerecht zum 15. Februar die DEL-Lizenz für die kommende Spielzeit beantragen und die dafür nötigen 100 000 Euro hinterlegen. "Diese Frist werden wir einhalten und die Lizenz auch erhalten", erklärte Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz.

Dennoch sei die wirtschaftliche Situation "angespannt". Als Begründung nannten die Pinguine die Olympiapause und den damit verbundenen schlechten Spielplan, der "zu finanziellen Einbußen geführt und entsprechend Spuren hinterlassen" habe.

http://www.mein-krefeld.de/sport/schulz-wir-werden-die-del-lizenz-erhalten-aid-1.7373724

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber gefühlt 20 Spieler nachverpflichten....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Basti (WOB):

Lächerliche Aussage!

Meinst Du mich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meinst Du mich?
Nee, meinte die Aussage aus Krefeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die Fans ist das schön. Aber mal ganz ehrlich, bringt es das? 

Jedes Wirtschaftsunternehmen muss doch schauen, ob es rentabel ist. Falls nicht, stellt die Firma selbst oder ein Gläubiger den Insolvenzantrag. 

Beim Krefelder Vorstand scheint die Leidenschaft zum Eishockey den Blick auf die Tatsachen zu verschleiern. Hinsichtlich des Mietvertrages wird es jetzt wohl doch ne Einigung geben. Dieses wird m.E. eher kurzfristig sein. Ich vermute ein Jahr. 

Dann der Ausverkauf der Leistungsträger kurz vor Ende der Saison, um Geld zu sparen. 

Was soll sich in der neuen Saison ändern? Vermutlich nichts und am Ende der Spielzeit ist es dann genauso wie jetzt. Das kann doch nicht das Ziel sein. 

Eigentlich müsste die DEL den „Insolvenzantrag“ stellen, sprich die Lizenz verweigern, wenn der Verein dazu nicht in der Lage ist.

Das wird aber nicht passieren. Ich hoffe, die KEV Fans sind mir nicht böse, aber so sehe ich die aktuelle Situation. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb Bootycall:

Bis gestern. Wie der Club am frühen Abend mitteilte, werde man fristgerecht zum 15. Februar die DEL-Lizenz für die kommende Spielzeit beantragen und die dafür nötigen 100 000 Euro hinterlegen. "Diese Frist werden wir einhalten und die Lizenz auch erhalten", erklärte Aufsichtsratschef Wolfgang Schulz.

Dennoch sei die wirtschaftliche Situation "angespannt". Als Begründung nannten die Pinguine die Olympiapause und den damit verbundenen schlechten Spielplan, der "zu finanziellen Einbußen geführt und entsprechend Spuren hinterlassen" habe.

http://www.mein-krefeld.de/sport/schulz-wir-werden-die-del-lizenz-erhalten-aid-1.7373724

Die Begründung ist schon sehr schwach!!! Man kann nur dem Standort Krefeld und allen Krefelder Fans wünschen, dass endlich ein kompetentes Management + Sportdirektor den laden übernimmt. Was da in den letzten Jahren abgeliefert wurde ist erbärmlich bzw. amateurhaft. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dahingehend ist es auch keine Überraschung, dass letzte Woche sechs Spieler die Freigabe erhielten und sich anderen Clubs anschließen durften. „Natürlich entlastet dies unseren Spieleretat, was uns nächste Saison bei der Zusammenstellung der Mannschaft zu Gute kommen wird. Aufgrund der vielen Nachverpflichtungen ist jedoch klar gewesen, dass wir auch wieder Spieler abgeben werden. Ansonsten wäre nach der Olympiapause ein kompletter Block bei den drei Auswärtsspielen auf der Tribüne gesessen. Fest steht sicherlich auch, dass wir Spieler wie Daniel Pietta, Marcel Müller oder Martin Schymainski nicht abgegeben hätten, wenn wir im Moment auf Platz Zehn stehen würden“, so Roos weiter. Insgesamt haben die Pinguine immer noch 28 Spieler lizenziert und damit 5 mehr als erforderlich.

https://www.krefeld-pinguine.de/pinguine-werden-am-lizenzpruefungsverfahren-der-del-teilnehmen.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb H370:

Für die Fans ist das schön. Aber mal ganz ehrlich, bringt es das? 

Jedes Wirtschaftsunternehmen muss doch schauen, ob es rentabel ist. Falls nicht, stellt die Firma selbst oder ein Gläubiger den Insolvenzantrag. 

 

Dann nenne mir auch nur ein "rentables Wirtschaftsunternehmen" in der DEL.

vor 3 Minuten schrieb H370:

 

Eigentlich müsste die DEL den „Insolvenzantrag“ stellen, sprich die Lizenz verweigern, wenn der Verein dazu nicht in der Lage ist.

 

Selten so einen Blödsinn gelesen.

 

Ich meine, ich bin sicher keiner, der unsere Situation schön redet und dass unsere komplette sportliche Leitung sich nicht mit Ruhm bekleckert, ist absolut offensichtlich, aber deine Aussagen waren jetzt auch nicht so viel besser.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum