Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Bootycall

Kadernews Löwen Frankfurt

Empfohlene Beiträge

Lukas Koziol stürmt auch nächste Saison für uns! ?
Wir freuen uns auf Deine erste volle Spielzeit im sonnigen und schönen Südhessen. ?

"Um ihn an uns zu binden, haben wir Lukas schon während der zurückliegenden Saison ganz bewusst aus Kassel zu uns nach Frankfurt geholt. Wir wollen, dass er bei uns endgültig zu einer festen Größe reift", so Franz-David Fritzmeier. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Löwen Frankfurt holen Verteidiger Kevin Maginot - 23-jähriges Abwehrtalent nächster Neuzugang für die kommende Saison. Löwen „sehen großes Potenzial bei dem jungen Verteidiger.“ (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tim Schüle bleibt weiter ein Löwe und geht damit in seine zweite Saison als Löwe, nachdem er im vergangenen Sommer von der Düsseldorfer EG nach Frankfurt gewechselt war.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Tim nimmt eine Schlüsselrolle in unserer Abwehr ein. Sowohl defensiv als auch offensiv kann er in allen Situationen eingesetzt werden. In seinem ersten DEL2-Jahr hat er bewiesen, dass er aufgrund seiner Fähigkeiten zu den Top-Verteidigern der Liga gehört. Daher bauen wir weiter auf seine Qualitäten und freuen uns auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit.“ (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Finnisches Trainergespann übernimmt Löwen-Rudel - Matti Tiilikainen, Marko Raita und Valtteri Salo offiziell vorgestellt.

Die Löwen Frankfurt gehen mit einem finnischen Trainerteam in die kommende Spielzeit. Matti Tiilikainen fungiert als Head Coach, Marko Raita ist Coach der Mannschaft und Valtteri Salo ergänzt das Trainergespann als Goalie und Video Coach. „Wir haben uns durch intensives Scouting und viele Gespräche entschieden ein Coaching-Team aufzubauen. Damit wollen wir ein modernes Konzept mit jungen, bestens ausgebildeten Trainern umsetzen“, erklärt Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier. „Wir wollen eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe, in der ein ständiger Austausch zum Besten der Löwen Frankfurt stattfinden. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit und heißen die Drei herzlich in Frankfurt willkommen!"

Matti Tiilikainen (30) arbeitete zuletzt als Head Coach der U20 des finnischen Erstligisten Hämeenlinnan Pallokerho (HPK). Zudem war er Assistant Coach von Finnlands U20-Nationalmannschaft. Marko Raita (38) trainierte zuletzt die U18 bei HPK. Im Frühjahr 2018 war er zudem bereits in Frankfurt tätig. Gemeinsam mit Franz-David Fritzmeier trainierte er während der Playoffs die Löwen. Head Coach Matti Tiilikainen zur Verpflichtung: „Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeiten, die uns Frankfurt bietet. Wir wollen an die jüngsten Erfolge anknüpfen und gleichzeitig den Klub im sportlichen Bereich weiter voranbringen. Wir verstehen uns vor allem als Trainer-Team mit unterschiedlichen Rollen. Natürlich hat jeder sein eigenes Aufgabengebiet und seine Funktion im Umgang mit dem Team. Darüber hinaus werden wir gemeinsam Entscheidungen abstimmen und treffen, um so das Team zu führen."

Coach Marko Raita: „Die ausführlichen Gespräche mit Franz haben uns überzeugt nach Frankfurt zu kommen. Außerdem habe ich die Löwen schon live erlebt in den Playoffs 2018, als ich Franz während seiner Zeit als Interimstrainer unterstützt habe. Der gesamte Klub verfügt über ein professionelles Umfeld, auf das wir Drei uns sehr freuen.“

Franz-David Fritzmeier über den Head Coach und Coach: „Matti und Marko sind zwei junge Trainer, die in Finnland hervorragend ausgebildet wurden und schon über eine gewisse Trainer-Erfahrung verfügen. Im Gegensatz zu vielen Trainern, die nach der aktiven Karriere direkt als Coach starten, haben die Beiden zunächst eine mehrjährige Trainerausbildung absolviert und sich dann in der praktischen Arbeit weiterentwickelt. Wir sind überzeugt, dass jetzt der richtige Schritt für die Beiden ist, eine erste Mannschaft zu übernehmen.“

Dritter Mann im Bunde ist Valtteri Salo (28). Auch er kommt von HPK. Dort coachte er seit 2014 die Torhüter der verschiedenen Nachwuchsmannschaften. „Valtteri hat bereits bei HPK mit Matti und Marko zusammengearbeitet. Er wird neben seinen Aufgaben im Profibereich auch das Trainer-Team des Löwen Nachwuchses unterstützen“, sagt Fritzmeier über Salo.

(Quelle)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und irgendein Brandenburger/Berliner Spieler könnte kommen, ca 1,78m, den hab ich zumindest vorhin getroffen, als er mit seinem kaputten Löwen-Frankfurt-Hyundai links der A3 gestrandet ist. Ein heisses Erste-Hand-Gerücht quasi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angreifer Adam Mitchell verstärkt Löwen-Rudel - Routinier mit fast 600 DEL-Einsätzen unterschreibt in Frankfurt. Die Löwen Frankfurt treiben die Kaderplanungen für die nächste Saison weiter voran und haben Adam Mitchell unter Vertrag genommen. Der 35-jährige Angreifer bringt eine Menge Erfahrung mit nach Frankfurt. Der Kanadier mit deutschem Pass bestritt bereits 592 DEL-Spiele (530 reguläre Saisonspiele, 62 Playoff-Spiele) für Hannover, Mannheim, Hamburg und zuletzt Straubing.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Adam war bei all seinen Stationen einer der Führungsspieler seines Teams. Ich habe gegen ihn gespielt und gegen ihn gecoacht. Dabei habe ich ihn immer als absoluten Top-Mann erlebt – auf und neben dem Eis. Er ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Stürmer, der sowohl als Teamplayer als auch als Scorer sehr gute Qualitäten hat. Er ist ein absoluter Leader und wird ein ganz wichtiger Baustein unserer Mannschaft sein.“

Adam Mitchell: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen, dass die Löwen in mich setzen. Ich spiele nun bereits seit über zehn Jahren in Deutschland und habe Frankfurt immer als eine der Eishockey-Hochburgen des Landes empfunden. Jetzt ein Teil dieser Tradition sein zu dürfen, ehrt mich sehr.“

Mitchells Laufbahn begann 2001 am Colgate College in den USA. Anschließend zog es ihn nach Europa, wo er über die Stationen EV Landsberg und VEU Feldkirch in der Saison 2007/08 nach Hannover gelangte. Mit den Scorpions wurde er 2009/10 Deutscher Meister. Von 2011-2013 spielte er für die Adler Mannheim. Es folgten drei Jahre bei den Freezers, nach deren Auflösung er 2016 in Straubing unterschrieb. Bei 530 regulären Saisonspieleinsätzen in der DEL erzielte Mitchell 338 Punkte (123 Tore/215 Assists). Hinzu kamen 51 Zähler in 62 DEL-Playoff-Spielen (17 Tore/34 Assists). In der 2. Bundesliga erzielte er zudem 87 Punkte in 77 Partien (36 Tore/51 Assists) für Landsberg. Auf internationalem Terrain absolvierte Mitchell unter anderem sechs Länderspiele für Team Canada beim Deutschland Cup, spielte für Mannheim drei Partien beim Spengler Cup und stand für die Freezers sechsmal in der Champions Hockey League auf dem Eis. Herzlich Willkommen in Frankfurt, Adam! (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marius Erk kehrt heim nach Frankfurt - Ehemaliges Nachwuchstalent spielt wieder im Löwen-Rudel. Die Löwen Frankfurt verstärken ihre Mannschaft mit einem Heimkehrer. Marius Erk, der viele Jahre im Nachwuchs der Löwen spielte, ist zurück an alter Wirkungsstätte.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Die Entwicklung von Marius habe ich über viele Jahre verfolgt. Er wurde hier in Frankfurt im Löwen-Nachwuchs ausgebildet, ist dann nach Köln gegangen, wo ich ihn als Co-Trainer der ersten Mannschaft beobachtet habe, und kommt nun über die Station Bad Nauheim zurück nach Hause. Marius ist ein sehr fleißiger und harter Arbeiter auf dem Eis. Er ist noch sehr entwicklungsfähig und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Marius Erk: „Ich habe letztens noch daran gedacht, wie ich 2004 in Frankfurt als kleiner Junge auf der Tribüne saß und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft miterlebt habe. Für mich war es immer ein großer Traum, einmal für die Löwen auf dem Eis zu stehen. Dieser Kindheitstraum erfüllt sich jetzt. Ich will hier in Frankfurt den nächsten Schritt in meiner Laufbahn machen.“

Der 23-jährige Verteidiger durchlief bis 2013 die verschiedenen Nachwuchs-Teams der Löwen. Anschließend ging er nach Köln, um dort DNL zu spielen. Über die Stationen Duisburg und Neuwied kam er in der Saison 2015/16 zu seinem ersten Einsatz in der DEL2 für den EC Bad Nauheim. Hier etablierte er sich zunehmend zu einem Leistungsträger. Insgesamt machte Erk 74 Spiele (8 Punkte) für Bad Nauheim. Hinzu kamen 55 DNL-Partien (27 Punkte) sowie 17 Spiele in der DNL Q (16 Punkte). (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Löwen holen Routinier Dan Spang für die Verteidigung

Italo-Amerikaner war bereits in KHL, DEL, Finnland und Schweden.

13.06.2018, 12:06

Die Löwen Frankfurt haben sich die Dienste von Dan Spang gesichert. Der 34-jährige Verteidiger, der zuletzt in England spielte, war bereits in den ersten Ligen in Finnland, Schweden, Russland, Tschechien sowie in der DEL tätig.

Löwen-Sportdirektor Franz-David Fritzmeier: „Dan ist ein international erfahrener Verteidiger, der als absoluter Allrounder gilt. Er hat sowohl in der Defensive als auch in der Offensive seine Stärken. Er soll der Stabilisator unserer Abwehr und ein Führungsspieler sein.“

Dan Spang: „Ich freue mich über die neue Herausforderung. Ich habe bereits Erfahrung in Deutschland sammeln können. Frankfurt hat mich in allen Punkten, die für meine Entscheidung wichtig waren, überzeugt. Es ist eine großartige Organisation. Für mich kann die neue Saison nicht früh genug kommen.“

Spang stammt aus Winchester, Massachusetts (USA), besitzt aber auch die italienische Staatsbürgerschaft. In den vergangenen beiden Jahren absolvierte er 99 reguläre Saisonspiele für die Nottingham Panthers. Dabei erzielte er 49 Punkte (15 Tore / 34 Assists). Hinzu kamen 6 Playoff-Spiele mit 2 Punkten (1 Tor / 1 Assist) und 8 Partien in der Champions Hockey League mit 2 Punkten (1 Tor / 1 Assist).

Der ehemalige Zweitrunden-Draftpick der San Jose Sharks begann seine Profilaufbahn in der AHL. Dort absolvierte er insgesamt 334 reguläre Saisonspiele für die Cleveland Barons, Worchester Sharks, Quad City Flames, Syracuse Crunch und Texas Stars. Dabei kam er auf 140 Punkte (30 Tore / 110 Assists). In 6 Playoff-Spielen erzielte er zudem 4 Assists.

Sein Debüt in Europa gab Spang für die Thomas Sabo Ice Tigers in der DEL (2009/10). In 48 Spielen erzielte er 14 Punkte (4 Tore / 10 Assists). In 5 Playoff-Spielen kamen 3 Punkte (1 Tor / 2 Assists) dazu. Von dort ging es weiter zu HPK (Finnland), HV71 (Schweden), SaiPa (Finnland), Kärpät (Finnland), Torpedo Nizhny Novgorod (Russland), HC Kometa Brno (Tschechien) und zurück in die DEL zu den Hamburg Freezers, für die er im Frühjahr 2016 noch 12 Spiele (3 Punkte / 1 Tor / 2 Assists) bestritt.

Insgesamt kam Spang in seiner Zeit in der finnischen Liiga, der schwedischen SHL, der russischen KHL und der tschechischen Extraliga auf 158 Einsätze mit 48 Punkten (9 Tore / 37 Assists). In Finnland und Schweden kamen 32 Playoff-Duelle mit 13 Punkten (1 Tor / 12 Assists) hinzu. Seinen größten Erfolg feierte er 2015, als er mit Kärpät Oulu finnischer Meister wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf deinem Facebook-Profil antworten

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Footer title

This content can be configured within your theme settings in your ACP. You can add any HTML including images, paragraphs and lists.

Footer title

This is an example of a list.

Footer title

This content can be configured within your theme settings in your ACP. You can add any HTML including images, paragraphs and lists.

Footer title

This content can be configured within your theme settings in your ACP. You can add any HTML including images, paragraphs and lists.

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum