Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Eismaschine

Kadernews SC Riessersee

Empfohlene Beiträge

Wilhelm zum Karriereende: “Kann mit Vize-Titel leben“

Nach dem Finale der Zweiten Liga ist Schluss: Stephan Wilhelm beendet seine Profi-Laufbahn - und ist glücklich mit seiner Entscheidung.

Garmisch-Partenkirchen – Im letzten Profi-Spiel seiner Karriere führte Stephan Wilhelm seinen Heimatverein als Kapitän an. Das war keineswegs eine schöne Geste zu Ehren des Mittenwalders. Der Grund: Spielführer Florian Vollmer war krank ausgefallen. Auch wenn es mit dem Titel zum Abschluss nichts geworden ist, saß Wilhelm glücklich samt Ehefrau auf der Mannschaftsbank des SCR. „Was heißt Enttäuschung“, sagt er. „Wir haben eine Super-Saison gespielt. Es war echt toll.“ In diesem Moment sei das Ergebnis Nebensache. Irgendeinen Sieger müsse es ja geben. Mit dem Ende seiner langen Karriere „kann ich leben, das ist okay“.

Den Eishockey-Ruhestand hätte er auch viel früher erreichen können. An das Viertelfinale gegen Crimmitschau erinnert er. „Für mich ist hier Schluss“, sagt der Verteidiger, der nun im heimischen Betrieb gefragt ist. Er sieht nun die jungen Spieler wie Partner Simon Mayr in der Pflicht. „Jetzt dürfen sie zeigen, was sie können.“ Er wird sich die Spiele des SCR künftig von „ein bisserl weiter oben“, von der Tribüne anschauen. Ein Comeback gibt’s möglicherweise beim EV Mittenwald in der Bezirksliga. Das besagt eine Wette. Stephan Wilhelm sagt dazu nur: „Mal schauen.“

(Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Uli Maurer kommt nach Hause - Endlich ist es amtlich, das Eigengewächs des SC Riessersee kehrt zu seinem Heimatclub zurück. Nach über 600 Einsätzen in der DEL, einigen Einsätzen in der deutschen Nationalmannschaft und einer gewonnenen Meisterschaft mit dem EHC Red Bull München, wird der gebürtige Garmisch-Partenkirchner wieder ein Weiß-Blauer. Zuletzt spielte der 33-Jährige für die Schwenninger WildWings in der DEL." (Quelle)

bearbeitet von Eismaschine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vertragsverlängerung - Joel Johansson bleibt - schwedischer Verteidiger geht in sein zweites Jahr beim SC Riessersee - Die Planungen für die kommende Saison laufen derzeit auf Hochtouren. Und mit der Vertragsverlängerung von Joel Johansson wird weiterhin auf Kontinuität in der Defensivabteilung des SCR gesetzt. Der 27jährige absolvierte 65 Pflichtspiele in der abgelaufenen Saison für den SC Riessersee und trug mit seiner Leistung maßgeblich zum Finaleinzug bei. Am Ende hatte schwedische Blueliner 33 Skorerpunkte auf seinem Konto gesammelt.
"Joel hat eine sehr starke Saison gespielt und er strahlt auch in Drucksituationen die notwendige Ruhe aus um die richtige Entscheidung zu treffen. Wir freuen uns sehr, dass er ein weiteres Jahr für den SC Riessersee spielen wird” so Manager Stefan Endrass. (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SC Riessersee gibt nächste Personalentscheidungen bekannt - Für die Weiß-Blauen stehen folgende Spieler als sichere Abgänge fest: Vally Gschmeißner, Simon Mayr, Christoph Frankenberg, Matthias Nemec, Andrew Hare, Louke Oakley und Mattias Beck laufen in der kommenden Saison nicht mehr für den SC Riessersee auf. "Wir mussten schwierige Entscheidungen treffen, aber im Vordergrund steht der SC Riessersee. Bei allen Spielern die uns verlassen, möchte ich mich für ihren Einsatz in der letzten Saison bedanken. Sie haben immer alles gegeben und haben ihren Teil zum Erfolg beigetragen, aber irgendwann trennen sich im Sport auch die Wege. " so Trainer Toni Söderholm. Allen Spielern, die nicht mehr für den SCR auflaufen werden, dankt der SC Riessersee für ihre erbrachten Leistungen in den vergangenen Jahren und wünscht ihnen für ihre sportliche und persönliche Zukunft alles Gute. (Quelle)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da wunderte ich mich noch vor einiger Zeit zu lesen, das Tim Reagan "Haus und Hof" verläßt, um in Düsseldorf anzuheuern, und nun diese Nachricht. Bitter. Aber bei den anscheinend sehr guten Beziehungen zwischen RB München und Garmisch läßt München dann seine Franchisefiliale an die Wand fahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 16.5.2018 um 19:30 schrieb christowers:

Da wunderte ich mich noch vor einiger Zeit zu lesen, das Tim Reagan "Haus und Hof" verläßt, um in Düsseldorf anzuheuern, und nun diese Nachricht. Bitter. Aber bei den anscheinend sehr guten Beziehungen zwischen RB München und Garmisch läßt München dann seine Franchisefiliale an die Wand fahren?

Na klar, der Weisenburger hat keinen Bock mehr und RedBull soll dann mal eben noch ein paar hunterttausend Euro zusätzlich hinblättern, obwohl sie eh schon 5 Fölis und den Trainer letzte Saison bezahlt haben. Gerüchteweise gab es noch eine 5-6 stellige Summe Bares obendrauf...
Ob man es glaubt oder nicht, aber im Gegensatz zu anscheinend einigen anderen Profivereinen in Eishockeydeutschland hat der EHC RedBull Münchnen einen Etat, der vorgegeben ist und mit dem er auskommen muss. Da gibts so ulkige Sachen wie "Controlling", die dafür sorgen, dass der Etat auch eingehalten wird. 
Der Winkler wäre bestimmt der Letzte, der seinem Heimatverein keine Hilfe zukommen lassen würde. aber da sind ihm mit ziemlicher Sicherheit die Hände gebunden. Einfach mal ein paar Hunderttausend von München nach Garmisch transferieren geht halt nicht so ohne weiteres ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum