Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Townsend

Kanada 1C? Der Iserhavener Weg - Ursachen, Kritik, Perspektiven

Empfohlene Beiträge

Ich mache dieses Thema jetzt mal auf Anregung von @Outcast auf, auch ein wenig in der Hoffnung, dass nicht bei jedem neuen Transfer zu den Roosters wieder eine neue Diskussion im jeweiligen Thread gestartet wird (bzw. haben die Mods jetzt einen Thread, wo sie diese Diskussionen einfach hin schieben können...)

Der eventuelle Transfer von Matsumoto nach Iserlohn und die damit verbundene Diskussion um die Einbürgerungspraxis in Iserlohn hat mal wieder gezeigt: Viele sind mit der Praxis, ausländische Spieler zu holen und einzubürgern nicht einverstanden. Bei aller Kritik, die man daran üben kann, gibt es durchaus auch gute Gründe, es so zu machen. 

Warum ist es für einige Vereine nötig, so zu handeln?

Welche Vorteile bietet dieses Vorgehen für die Vereine bzw. für die Liga? Welche Probleme ergeben sich dadurch?

Wie könnte ein Weg ohne dieses Vorgehen aussehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich mache dieses Thema jetzt mal auf Anregung von [mention=33174]Outcast[/mention] auf, auch ein wenig in der Hoffnung, dass nicht bei jedem neuen Transfer zu den Roosters wieder eine neue Diskussion im jeweiligen Thread gestartet wird (bzw. haben die Mods jetzt einen Thread, wo sie diese Diskussionen einfach hin schieben können...)
Der eventuelle Transfer von Matsumoto nach Iserlohn und die damit verbundene Diskussion um die Einbürgerungspraxis in Iserlohn hat mal wieder gezeigt: Viele sind mit der Praxis, ausländische Spieler zu holen und einzubürgern nicht einverstanden. Bei aller Kritik, die man daran üben kann, gibt es durchaus auch gute Gründe, es so zu machen. 
Warum ist es für einige Vereine nötig, so zu handeln?
Welche Vorteile bietet dieses Vorgehen für die Vereine bzw. für die Liga? Welche Probleme ergeben sich dadurch?
Wie könnte ein Weg ohne dieses Vorgehen aussehen?
Da muss ich dir gleich mal widersprechen. Es geht nicht um das Einbürgern, sonder dass es nur!! in Iserhaven möglich ist. Wenn es die Möglichkeit gibt, super. Aber dann halt bei allen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Panther:
vor 17 Minuten schrieb Townsend:
Ich mache dieses Thema jetzt mal auf Anregung von [mention=33174]Outcast[/mention] auf, auch ein wenig in der Hoffnung, dass nicht bei jedem neuen Transfer zu den Roosters wieder eine neue Diskussion im jeweiligen Thread gestartet wird (bzw. haben die Mods jetzt einen Thread, wo sie diese Diskussionen einfach hin schieben können...)
Der eventuelle Transfer von Matsumoto nach Iserlohn und die damit verbundene Diskussion um die Einbürgerungspraxis in Iserlohn hat mal wieder gezeigt: Viele sind mit der Praxis, ausländische Spieler zu holen und einzubürgern nicht einverstanden. Bei aller Kritik, die man daran üben kann, gibt es durchaus auch gute Gründe, es so zu machen. 
Warum ist es für einige Vereine nötig, so zu handeln?
Welche Vorteile bietet dieses Vorgehen für die Vereine bzw. für die Liga? Welche Probleme ergeben sich dadurch?
Wie könnte ein Weg ohne dieses Vorgehen aussehen?

Da muss ich dir gleich mal widersprechen. Es geht nicht um das Einbürgern, sonder dass es nur!! in Iserhaven möglich ist. Wenn es die Möglichkeit gibt, super. Aber dann halt bei allen.

Du meinst, dass es in der DEL nur in diesen beiden Städten möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kann es vielleicht sein das einige Herren vom Amt geschmiert werden .Schon komisch wenns bei 12 Klubs nicht geht aber bei den zweien schon


Kann es sein, dass die anderen Ämter eher abgeneigt sind gegenüber Ausländer und deswegen es nicht zulassen?

Medaille hat immer zwei Seiten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb Rainer:

kann es vielleicht sein das einige Herren vom Amt geschmiert werden .Schon komisch wenns bei 12 Klubs nicht geht aber bei den zweien schon

Nennst Du mir bitte Deinen richtigen Namen? Ich werde das dann an die Stellen in BHV und Iserlohn weitergeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ursachen, überhaupt diesen Weg einzuschlagen sind die Ausländerbeschränkung und zu wenige deutsche Spieler, die Stand jetzt ohne weiteres in der DEL spielen können. Ich rede nicht von jungen Talenten, die den Kader füllen aber nicht gleich helfen und bei euch tsprechender Leistung eh bald weiterziehen . Die wenigen, die nicht langfristig gebunden sind, rufen aufgrund der Nachfrage am Markt verhältnismäßig hohe Preise auf. Wenn man also mit eher niedrigem Spieleretat zusätzlich zu 9 AL noch mindestens 15 deutsche Spieler braucht, das wären dann in Summe 21 Feldspieler mit kleineren Reserven und 3 Torhüter, dann muss man findig werden. Dies geschieht meist in Form von Deutsch-Kanadiern. Meistens gibt es deutsche Vorfahren und daher ein Anrecht auf den Pass. Dieses Anrecht muss eben anständig belegt werden können. Dass manche Behörden augenscheinlich schneller arbeiten und/oder die Vereine evtl. einen besseren Draht haben oder vll. auch sauberer arbeiten in der Vorbereitung, sorgt für schnellere Einbürgerungen in Iserlohn/Bremerhaven etc. 

Die andere Seite der Deutsch-Kanadier, Schweden etc. sind ja Spieler, die durch Heirat oder langen Aufenthalt in Deutschland ein Anrecht auf den Pass haben. Auch da gilt, dass die unterschiedlichen Zeiträume der Einbürgerungen sicher ähnlich erklärbar sind wie oben beschrieben. 

Dagegen machen kann und sollte man auch nichts. Auf welcher Rechtsgrundlage will man das durchsetzen? Geht ja maximal wieder über ein Gentleman's Agreement wie die AL Beschränkung. Nur glaube ich, dass im Zweifel die Eistimmigkeit über die AL Beschränkung bröckelt, wenn man anfängt verschiedene Kategorien von deutschen Spielern zu werten. Zumal ja auch die reicheren Clubs von den zügigen Einbürgerungen profitieren und sich da sicher nicht alle dagegen verschließen wollen. 

Wenn es die Verantwortlichen mehrheitsfähig stören würde, gäbe es schon lange mal (halb-) öffentliche Diskussionen oder gar Beschlüsse.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×

Wichtige Information

Datenschutz (DSGVO) für Gäste des Forum